Konsumgüterindustrie 23.11.2017 15:56 Chinas Schüler montieren in Elf-Stunden-Schichten für Apple Apple, eines der wertvollsten Unternehmen der Welt, lässt bekanntlich bei Foxconn fertigen: Einem Hersteller, der mit einer Reihe von Selbstmorden auf dem Firmengelände bekannt wurde. Zuletzt ließ Foxconn Schüler in 11-Stunden-Schichten iPhones montieren. In Österreich hält Foxconn die Mehrheit an S&T in Linz. weiterlesen ... Software 13.11.2017 17:46 Linzer Softwareschmiede S&T erwartet 2018 erste Umsatzmilliarde Nach Übernahme des deutschen Mitbewerbers Kontron erwartet S&T für kommendes Jahr die erste Umsatzmilliarde. Treiber dabei sind das Internet der Dinge und die Digitalisierung der Industrie. Die Oberösterreicher werden im deutschen Aktienindex TecDax gelistet. weiterlesen ... Informationstechnologie 15.05.2017 15:59 Linzer Softwareschmiede S&T nimmt Umsatzmilliarde ins Visier Die Linzer Softwareschmiede S&T will ihren Umsatz mit der Übernahme des deutschen Herstellers Kontron auf eine Milliarde Umsatz verdoppeln - falls die Aktionäre zustimmen. In Österreich sei die Suche nach Fachkräften immer mehr in Problem, sagt Firmenchef Jeske. weiterlesen ... Übernahme 09.12.2016 11:19 S&T-Chef Niederhauser rechnet mit Komplettübernahme durch Foxconn Der Apple-Zulieferer Foxconn könnte das Linzer IT-Systemhaus S&T zur Gänze übernehmen, befürchtet S&T-Chef Hannes Niederhauser. Foxconn wird auch in den USA seine Investitionen ausweiten. weiterlesen ... Software 11.11.2016 12:19 Linzer Softwareschmiede S&T steigt beim Computerbauer Kontron ein Das Linzer Softwareunternehmen S&T bekommt die Genehmigung von Wettbewerbsbehörden für den Einstieg beim deutschen Kleincomputerbauer Kontron. Mit dem Schritt übernimmt S&T knappe 30 Prozent an Kontron. weiterlesen ... Firmenanteile 19.10.2016 20:36 Übernahme aus Taiwan: Erhard Grossnigg steigt bei S&T aus Bei der Linzer Softwareschmiede S&T reduziert der Investor Erhard Grossnigg seine Anteile auf null. Die Anteile des Geschäftsführers Hannes Niederhauser sinken um die Hälfte auf knapp 2,5 Prozent. Die Mehrheit des Unternehmens übernimmt wie berichtet der taiwanesische Elektronikriese Foxconn. weiterlesen ... Software 13.10.2016 19:41 Taiwanesische Foxconn übernimmt die Mehrheit an Linzer S&T Der taiwaneische Elektronikriese Foxconn übernimmt die Mehrheit am Linzer Softwareanbieter S&T, der wiederum Anteile am Augsburger Rechnertechnologiehersteller Kontron kauft. Ziel sind gemeinsame Entwicklungen für das "Internet der Dinge". weiterlesen ...
Laden ...