Digitalisierung 25.10.2019 16:00 Drei Notlandungen eines Airbus A220 - wegen neuer Software? Auf der Strecke zwischen Genf und London mussten drei Flugzeuge der Schweizer Gesellschaft Swiss notlanden, weil sich Teile aus dem Triebwerk des Herstellers Pratt & Whitney gelöst hatten. Die Ursache könnte eine neue Software sein. weiterlesen ... Luftfahrtindustrie 23.08.2019 13:43 Nach Explosion über Grönland: Triebwerke des A380 im Visier Nach der Explosion eines Triebwerks einer Maschine der Baureihe Airbus A380 prüfen Experten einen möglichen Produktionsfehler, wie Insider berichten. Die Explosion ist vor zwei Jahren passiert. weiterlesen ... Flugzeugindustrie 01.03.2019 09:13 Rolls-Royce macht beim neuen Flugzeug von Boeing nicht mehr mit Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce steigt beim geplanten mittelgroßen Passagierjet von Boeing aus. Der Grund: Neue Triebwerkstechnik werde nicht rechtzeitig fertig. Statt dessen wartet Rolls-Royce jetzt auf das nächste Großflugzeug. weiterlesen ... Großbritannien 28.01.2019 12:53 Airbus will im Fall eines chaotischen Brexit Werke schließen Der Luftfahrtkonzern droht Großbritannien damit, im Fall eines ungeordneten Austritts aus der EU Fabriken im Land schließen zu wollen. Auch für Airbus wäre es ein harter Einschnitt: Der Konzern müsste seine gesamte Lieferkette umstellen. weiterlesen ... Luftfahrtindustrie 10.01.2019 11:51 Jahresbilanz bei Auslieferungen: Boeing knapp vor Airbus Der amerikanische Flugzeugbauer hat im Vorjahr mehr Flugzeuge ausgeliefert als sein europäischer Erzrivale - der Vorsprung ist allerdings sehr knapp ausgefallen. In einem fulminanten Endspurt lieferte Airbus exakt 800 Flugzeuge aus, die geplant waren. weiterlesen ... Luftfahrtindustrie 24.12.2018 16:47 Auslieferungen bei Airbus laufen auf Hochtouren Beim Flugzeugbauer Airbus laufen die Auslieferungen zum Jahresende auf Hochtouren. Die Probleme von Zulieferern bei den Triebwerken für die Baureihe A320neo sind weitgehend gelöst. weiterlesen ... Luftfahrtzulieferer 28.11.2018 14:32 Zulieferkonzern United Technologies spaltet sich auf Der große Mischkonzern United Technologies spaltet sich in drei Unternehmen auf: Die Aufzugsparte Otis und die Klimatechnik Carrier kommen an die Börse. Kern des Konzerns wird die Luftfahrtsparte rund um den Triebwerkhersteller Pratt & Whitney. Auslöser auch hier: Aggressive Finanzfirmen. weiterlesen ...
Laden ...