Veranstaltungen 31.05.2019 13:38 Deutsch-österreichisches Digitalisierungsforum im November in Linz Die Deutsche Handelskammer in Österreich und Fraunhofer Austria Research veranstalten im November in Linz das bisher größte bilaterale Digitalisierungsforum. Als Redner sind unter anderem Experten von Melecs, Porsche, Microsoft, Keba oder Festo gebucht. weiterlesen ... Autoindustrie 29.05.2019 15:00 Porsche: Ermittlungen jetzt auch direkt gegen Konzernchef Blume Nach einer Razzia beim Autobauer Porsche ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Stuttgart jetzt auch direkt gegen Konzernchef Oliver Blume. Möglicherweise wurden überhöhte Boni an einen früheren Betriebsrat geleistet. weiterlesen ... Autoindustrie 28.05.2019 14:15 Wegen Managerboni: Razzia in den Büros von Porsche Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat Büros von Porsche durchsucht. Grund war ein Verdacht, dass einem ehemaligen Betriebsratsmitglied "unverhältnismäßig" hohe Vergütungen gezahlt wurden. weiterlesen ... VW-Skandal 24.05.2019 16:48 Weitere Strafe für Bosch im Dieselskandal viel milder als erwartet Der Stuttgarter Zulieferer ist im Zuge der Abgasaffäre zu einer Millionenstrafe verdonnert worden - weil Bosch an Volkswagen die entsprechende Motorsteuerung geliefert hat. Doch das Unternehmen kann ebenso wie Porsche einen Teil der Strafe steuerlich geltend machen. weiterlesen ... Elektroautos 15.05.2019 15:12 Millionenbeteiligung von Hyundai am kroatischen Elektroautobauer Rimac Der südkoreanische Autobauer Hyundai investiert viel Geld in eine Partnerschaft mit der kroatischen Sportwagenfirma Rimac Automobili. Die Koreaner wollen gemeinsam mit Rimac Hochleistung-Elektrofahrzeuge entwickeln. weiterlesen ... Autoindustrie 08.05.2019 17:35 Abgasaffäre: Eine halbe Milliarde Euro Strafe für Porsche Das Verfahren gegen die Konzerntochter von Volkswagen endet mit einer hohen Strafe. Porsche musste bereits im Vorjahr eine Milliarde Euro zahlen, Audi 800 Milllionen Euro. weiterlesen ... Autoindustrie 02.05.2019 17:31 Volkswagen: Kosten für Abgasaffäre steigen auf 30 Milliarden Euro Volkswagen hat im ersten Quartal mehr als drei Milliarden Euro verdient - den enormen Kosten für die Abgasaffäre zum Trotz. Bei Audi und Porsche gehen die Ergebnisse zurück. weiterlesen ...
Laden ...