Wirtschaftspolitik 25.10.2019 15:17 2005 bis heute: Widerstand für das ewige Projekt Breitspurbahn Schon im Jahr 2005 hat eine "Industrieplattform" den Ausbau auf die in Russland übliche Spurbreite gefordert, um einen großen Umschlagplatz für Waren aus Zentraleuropa zu bekommen. Doch Menschen im Burgenland und in Niederösterreich wollen keinen riesigen Verladebahnhof direkt neben ihren Wohnungen. weiterlesen ... Außenhandel 05.09.2019 12:34 Studie: Westen investiert in die "Seidenstraße" ähnlich viel wie China Westliche Staaten stehen nach einer neuen Bertelsmann-Studie China bei Investitionen in den Schwellenländern der sogenannten Seidenstraße in nichts nach. Für einzelne Länder ist das Geld aus Europa sogar wichtiger als das Geld aus China. weiterlesen ... Logistik 06.08.2019 14:54 Gebrüder Weiss eröffnet neuen Standort in Usbekistan Mit der neuen Niederlassung will der Vorarlberger Logistiker die lokale Präsenz in Zentralasien ausbauen. Gebrüder Weiss verfügt bereits über mehrere eigene Standorte entlang der Seidenstraße - etwa in der Türkei, Georgien, Armenien, Kasachstan, Russland und China. weiterlesen ... Neue Seidenstraße 24.06.2019 12:25 Weltbank: "Neue Seidenstraße" birgt Risiken massiver Umweltschäden Peking finanziert mit vielen Milliarden neue Häfen, Eisenbahnlinien, Straßen und Industrieparks in Asien, Afrika und Europa. Das inoffizielle Ziel: Die Beherrschung aller Handelswege auf der "Neuen Seidenstraße". Diese Strategie berge große Risiken für alle nichtchinesischen Akteure, so die Weltbank - und noch mehr für die Umwelt. weiterlesen ... Wirtschaftspolitik 24.06.2019 12:21 Deutschland und USA kritisieren massive Nachteile für westliche Firmen in China Deutschland teilt die Kritik der USA an den massiven Wettbewerbsnachteilen für westliche Firmen in China. Ein Handelskonflikt sei aber nicht die Lösung, sondern das Gegenteil davon, glaubt Wirtschaftsminister Altmaier. weiterlesen ... Logistik 18.06.2019 12:41 Neue Seidenstraße: Güterzugverkehr aus China wächst rasant Der Güterzugverkehr auf dem Landweg von und nach China wächst rasant, allein die deutsche DB Cargo will ihre Transportkapazität auf der transkontinentalen Verbindung in den Fernen Osten bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent erhöhen. weiterlesen ... Autozulieferer 09.05.2019 15:44 Chinesen wollen von Serbien aus deutsche und französische Autobauer beliefern Der chinesische Eigentümer des burgenländischen Flachkabelherstellers I&T, der Autozulieferer Xingyu, baut ein großes Werk in Serbien. Vom Standort mit 1000 Mitarbeitern wollen die Chinesen "führende Autobauer" in Deutschland, Frankreich und der Slowakei beliefern. weiterlesen ...
Laden ...