Internethandel 18.12.2018 18:27 Mitarbeiter von Amazon protestieren wieder gegen zu niedrige Löhne Bei Amazon in Deutschland wird wieder gegen miserable Entlohnung gestreikt - und das mitten im Weihnachtsgeschäft. Damit könnten auch die Lieferungen der im Internet bestellten Geschenke zum Problem werden. weiterlesen ... Sozialdumping 12.12.2018 14:11 Baufirmen in Wien verurteilt: "Es ist eine asoziale Tendenz festzustellen" In der österreichischen Baubranche werden Aufträge systematisch an Subfirmen vergeben, die Dumpinglöhne zahlen und Sozialbeiträge ignorieren. Während große Konzerne den Gewinn einstreichen, kämpfen sehr viele KMU gegen die Pleite - und die Rechnung übernimmt die Gesellschaft als Ganzes. weiterlesen ... Löhne 10.12.2018 16:37 Beschäftigte im österreichischen Metallgewerbe: Lohnerhöhung von drei Prozent Einigung der Sozialpartner in der zweiten Verhandlungsrunde: Die mehr als 110.000 Beschäftigten des heimischen Metallgewerbes erhalten ab Jänner 3,3 Prozent mehr Lohn. Für Lehrlinge gibt es sieben Prozent mehr. weiterlesen ... Arbeitsmarkt 10.12.2018 13:17 EU einigt sich auf eine europäische Arbeitsagentur Ela Mit einer neuen Europäischen Arbeitsagentur will die EU für mehr Gerechtigkeit bei Löhnen sorgen und Sozialdumping zurückdrängen. Lob kommt von Thyssenkrupp. Budget und Sitz der Behörde sind noch offen. Der ÖGB verweist darauf, dass die Entscheidung vor allem dem Drängen der Gewerkschaften zu verdanken sei. weiterlesen ... Löhne 06.12.2018 16:25 Amazon: Wieder streiken Mitarbeiter gegen Niedriglöhne Beim Internetriesen Amazon ist Weihnachtszeit auch traditionell Streikzeit. Weil die Löhne weiter so niedrig sind, kämpfen Mitarbeiter mit Hilfe der Gewerkschaft Verdi seit Jahren dagegen. weiterlesen ... Löhne 06.12.2018 16:22 Sechs Prozent mehr Lohn für deutsche Metaller Beschäftigte der Metallindustrie und Stahlindustrie in Deutschland sollen sechs Prozent mehr Lohn bekommen, so die Forderung der Gewerkschaft IG Metall. weiterlesen ... Arbeitsmarkt 03.12.2018 17:46 Opposition: Neue Regeln der Rot-Weiß-Rot-Karte bringen Österrreichs Löhne unter Druck Änderungen bei der Rot-Weiß-Rot-Karte hätten "gravierende Auswirkungen" auf das Lohnniveau von Menschen in Österreich, so die Kritik der SPÖ. Die Regierung plant, das Mindesteinkommen von Personen mit einer Rot-Weiß-Rot-Karte stark zu senken. weiterlesen ...
Laden ...