Zulieferindustrie 27.05.2019 14:34 VW will bei seinen Zulieferern auf mehr "Nachhaltigkeit" drängen Der derzeit weltgrößte Autozulieferer will seine Zulieferer auf die Kriterien Umwelt, Soziales, Compliance und Antikorruption überprüfen und auf mehr nachhaltiges Verhalten drängen. Besonders schwierig könnte das im Bereich Elektroautos werden - weil die Beschaffung der Rohstoffe für Batterien oft das absolute Gegenteil von nachhaltig ist. weiterlesen ... Elektroautos 03.05.2019 14:48 Tesla warnt vor Engpässen bei Batterien - Milliarden vom Finanzmarkt Insidern zufolge erwartet der Autobauer Tesla einen weltweiten Mangel an an Nickel, Kupfer und anderen wichtigen Mineralien der Batterieproduktion. Am Finanzmarkt will sich Tesla mehr als zwei Miliarden Dollar an frischem Geld besorgen. weiterlesen ... Batterien 19.04.2019 11:33 Kobalt: Ein sehr problematisches Schlüsselmaterial für Elektroautos Kobalt spielt eine Schlüsselrolle bei der Herstellung von Batterien für Elektroautos. Die Förderung ist aber für die Umwelt sehr schädlich und politisch problematisch: Der Abbau passiert vor allem im Kongo und oft unter menschenunwürdigen Bedingungen. Volkswagen will nun für mehr Transparenz sorgen. weiterlesen ... Metallindustrie 04.03.2019 14:28 Plansee baut aus: Ceratizit übernimmt die Hälfte von Stadler Metalle Ceratizit, die auf Hartmetalle spezialisierte Firmentochter des Tiroler Unternehmens Plansee, übernimmt die Hälfte der Anteile am deutschen Metallverarbeiter Stadler Metalle. Diese Firma ist auf Sortierung und Aufbereitung von Altmetallen sowie auf Recycling von Werkzeug spezialisiert. weiterlesen ... Rohstoffe 01.02.2019 14:57 Glencore hat 2018 deutlich mehr Kupfer und Kohle gefördert Der Schweizer Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Kupfer, Kohle, Nickel und Kobalt gefördert. Dagegen ging die Förderung von Öl, Zink, Silber und Gold zurück. weiterlesen ... Elektroautos 03.12.2018 16:22 Kobalt aus dem Kongo: Kinderarbeit für schöne neue Elektroautos Elektroautos brauchen enorme Mengen schwer zu beschaffender Rohstoffe - zum Beispiel Kobalt. Heute kommt ein Großteil des Materials aus dem Kongo. In lokalen afrikanischen Firmen ist Kinderarbeit alles andere als selten. weiterlesen ... Batteriezellen 07.06.2018 14:51 Batteriehersteller aus Fernost erobern Europa Bei der Produktion der zentralen Technologie für Elektroautos wird die Anzahl der Konkurrenten aus China, Korea und Japan immer größer. In Europa gibt es bisher nur drei Initiativen, darunter Northvolt in Schweden in Kooperation mit Siemens, ABB und Scania. weiterlesen ...
Laden ...