Bauindustrie 25.04.2020 16:47 Porr streicht die Dividende für das Vorjahr ganz Der zweitgrößte Baukonzern Österreichs streicht wegen der Coronakrise die Dividende für das Vorjahr komplett: In der aktuellen Situation sei eine Dividendenzahlung "nicht geboten", hieß es. Derzeit gibt es auch bei der Porr Kurzarbeit. weiterlesen ... Bauindustrie 28.03.2020 20:24 Strabag und Porr fahren Baustellen in Österreich wieder hoch Die Strabag hat wegen des Virus fast alle Baustellen gestoppt, jetzt jedoch mit Sozialpartnern verschärfte Schutzmaßnahmen für die Arbeiter ausverhandelt. Auch die Porr reagiert bereits. Die Krise könne noch einige Monate dauern, so der Vorstand der Strabag. weiterlesen ... Bauindustrie 14.03.2020 14:18 Porr: Bei Aufträgen gab es 2019 eine Seitwärtsbewegung Österreichs zweitgrößter Baukonzern hat 2019 bei seinem Auftragsstand das Niveau des Jahres gehalten. weiterlesen ... Bauindustrie 28.11.2019 16:20 Porr prüft einen kompletten Rückzug aus Norwegen Norwegen gilt in der Bauindustrie als ein besonderer und sehr lukrativer Markt. Österreichs zweitgrößter Bauriese muss dort jedoch wegen eines Brückenprojekts viel Geld abschreiben - und prüft nun einen Rückzug aus dem Land. weiterlesen ... Bauindustrie 25.11.2019 19:55 Plötzlich eine Gewinnwarnung von der Porr Österreichs zweitgrößter Baukonzern hat eine Gewinnwarnung für das laufende Jahr abgesetzt: Die Porr erwartet nun ein viel geringeres Ergebnis, weil es zu extremen Kosten in Polen und einer "einmaligen" Korrektur in Norwegen kommt. weiterlesen ... Brexit 18.10.2019 09:45 „Wer weiß wie es weitergeht“: Porr zieht sich aus Großbritannien zurück Der Baukonzern Porr wird sich trotz der Einigung auf eine Brexit-Vereinbarung komplett aus Großbritannien zurückziehen. Das hat Generaldirektor Karl-Heinz Strauss auf der Gewinn-Messe bekräftigt. Denn: "Wer weiß, wie es mit dem Brexit weitergeht." weiterlesen ... Bahnbau 23.09.2019 11:30 Porr gewinnt bisher größten Bahnbauauftrag in Polen Der heimische Baukonzern Porr hat seinen bisher größten Bahnbauauftrag in Polen auf Schiene gebracht, der 290 Millionen Euro schwer ist. weiterlesen ...
Laden ...