Arbeitszeit 20.05.2019 17:16 Baugewerkschafter Muchitsch fordert lückenlose Aufzeichnung der Arbeit am Bau Nach dem EuGH-Spruch zu Arbeitszeitaufzeichnungen fordert der oberste Baugewerkschafter Josef Muchitsch (SPÖ) für seine Branche "endlich lückenlose Aufzeichnungen" der Arbeitszeit, die es in der Praxis viel zu oft nicht gebe - gerade im Mittelstand. weiterlesen ... Beschwerde in Brüssel 14.05.2019 16:02 Österreichs Baugewerkschaft: Slowenien unterstützt Lohndumping Beschwerde bei der EU-Kommission: Slowenien zahle eigenen Baufirmen einen "Bonus", wenn diese ihre Arbeiter auf Baustellen im Ausland schickten, so die Gewerkschaft Bau-Holz. Dabei sei Österreich schon jetzt massiv vom Lohndumping betroffen. weiterlesen ... Kollektivverträge 09.04.2019 14:39 Drei Prozent mehr Lohn für Bauarbeiter in Österreich Die Entgelte von 100.000 Bauarbeitern im Bauhauptgewerbe steigen ab 1. Mai um 3,35 Prozent, so Josef Muchitsch, Chef der Baugewerkschaft GBH und Chefverhandler auf Seiten der Arbeitnehmer. weiterlesen ... Kollektivverträge 22.03.2019 12:27 Knapp dreieinhalb Prozent mehr Lohn in der Holzindustrie Die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) und der Fachverband der Holz- und Sägeindustrie waren sich schnell einig: Ab Mai gibt es mehr Lohn und Zuschläge ab der elften und zwölften Arbeitsstunde. Hier die Details. weiterlesen ... Arbeitsmarkt 03.12.2018 17:46 Opposition: Neue Regeln der Rot-Weiß-Rot-Karte bringen Österrreichs Löhne unter Druck Änderungen bei der Rot-Weiß-Rot-Karte hätten "gravierende Auswirkungen" auf das Lohnniveau von Menschen in Österreich, so die Kritik der SPÖ. Die Regierung plant, das Mindesteinkommen von Personen mit einer Rot-Weiß-Rot-Karte stark zu senken. weiterlesen ... Metallindustrie 14.11.2018 13:29 Metaller-KV: Neuer Gesprächstermin - Warnstreiks gehen weiter Im Ringen um einen neuen Metaller-KV kehren Arbeitgeber und Gewerkschaften in Kürze an den Verhandlungstisch zurück. Die Warnstreiks gehen zur Stunde "selbstverständlich" trotzdem weiter. weiterlesen ... Arbeitsmarkt 15.10.2018 15:51 Die meisten neuen Arbeitsplätze in Österreich gehen nicht an Österreicher Von den neu geschaffenen Arbeitsplätzen in Österreich werden heuer 64 Prozent und nächstes Jahr 82 Prozent an Ausländer vergeben. Mit der Politik der neuen Regierung werden "neue und billige Arbeitskräfte aus aller Welt nach Österreich gelotst", so Baugewerkschaftler Josef Muchitsch. weiterlesen ...
Laden ...