Personalia 13.05.2020 20:07 Wolfgang Ecker ist neuer Präsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich Wolfgang Ecker ist einstimmig zum neuen Präsidenten der Wirtschaftskammer Niederösterreich gewählt worden. Ecker folgt Sonja Zwazl nach, die 20 Jahre lang an der Spitze der WKNÖ gestanden ist. weiterlesen ... Stromwirtschaft 05.08.2019 14:27 Letztes Kohlefeuer im Kraftwerk Dürnrohr Energieversorger EVN beendet in der Gemeinde Zwentendorf nach 33 Jahren die Stromerzeugung mit Kohle. Der Standort soll aber weiterhin ein "zentraler Energieknoten" bleiben. weiterlesen ... Standort 12.07.2019 12:19 Flughafen Wien investiert 500 Millionen Euro in Umbau Der Flughafen Wien investiert etwa 500 Millionen Euro in die Modernisierung von Terminal 2 und Pier Ost sowie in die Neuerrichtung einer Süderweiterung als Verbindung zum Terminal 3. Der Umbau ist bereits angelaufen. weiterlesen ... Verkehr 24.06.2019 13:58 Niederösterreich will rund 370 Millionen Euro in den Bahnverkehr investieren Das Land Niederösterreich hat sich mit dem Verkehrsministerium und den ÖBB auf ein 372 Millionen Euro schweres Bahnpaket für das Bundesland geeinigt. I weiterlesen ... Niederösterreich 24.05.2019 16:09 DHL eröffnet neues Logistikdrehkreuz am Flughafen Wien Das Logistikunternehmen DHL verlegt seine Standorte von der Bundeshauptstadt Wien nach Fischamend zum Flughafen Schwechat. Das neue Logistikdrehkreuz erstreckt sich auf einem etwa 60.000 Quadratmeter großen Areal. weiterlesen ... Wirtschaftspolitik 25.04.2019 11:58 Niederösterreich erneuert Partnerschaft mit chinesischer Provinz Zhejiang Niederösterreich erweitert seine seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft mit der chinesischen Provinz Zhejiang um die Themenfelder Technologie, Forschung und höhere Bildung. Zu den künftig geplanten Projekten gehören ein Forschungszentrum sowie Kooperationen der Firma M-U-T, des IMC und der Donauuniversität Krems mit chinesischen Stellen. weiterlesen ... Infrastruktur 19.03.2019 11:46 Flughafen Wien darf die dritte Piste bauen Der Verwaltungsgerichtshof hebt als letzte Instanz zahlreiche Einsprüche von Umweltschützern und Anwohnern auf, ein Baubeginn ist aber erst in einigen Jahren realistisch. Gegner des Großprojekts kündigen eine Beschwerde bei der EU-Kommission an. weiterlesen ...
Laden ...