Chiphersteller 01.10.2019 15:09 Infineon Österreich übernimmt Linzer Spezialisten für Radarchips Infineon Austria übernimmt alle Anteile am Linzer Unternehmen Dice, das als globales Kompetenzzentrum für Hochfrequenztechnologien gilt. Eine Spezialität dieser Firma sind Radarchips für Fahrerassistenzsysteme. weiterlesen ... Künstliche Intelligenz 19.08.2019 11:58 KI-Pionier Sepp Hochreiter von der Uni Linz: Den Systemen fehlt das Weltverständnis Sepp Hochreiter von der Uni Linz hat eine der Grundlagen für die Technologie der Künstlichen Intelligenz geschaffen. Im ausführlichen Interview erklärt er Chancen und Gefahren der Technologie - und spekuliert darüber, dass KI den Menschen eines Tages Richtung Weltraum verlassen könnten. weiterlesen ... Klimawandel 18.07.2019 14:15 Experten der Uni Linz raten zur Erhöhung der Mineralölsteuer In einer Untersuchung des Energieinstituts der Uni Linz ist eine mögliche Steuererhöhung als Durchläufer gedacht: Das wäre ein großer Schritt für den Klimaschutz, und die Mehreinnahmen sollen an Haushalte und Wirtschaft zurückgehen. weiterlesen ... Standort 28.06.2019 11:15 Hohe Akzeptanz für Pfusch in Österreich Schwarzarbeit und Pfusch liegen in Österreich mit fast 60 Prozent Akzeptanz der Bevölkerung noch immer an der Spitze der "Kavaliersdelikte". weiterlesen ... Forschung 09.04.2019 09:49 Infineon: Spatenstich für neues Entwicklungszentrum in Linz Infineon Austria lässt über ihre Beteiligungsgesellschaft Dice ein neues Entwicklungszentrum in Linz errichten, das bis zum Sommer nächsten Jahres fertig sein und Platz für etwa 400 Arbeitsplätze bieten soll. Infineon will bei der Anlage nur Mieter sein. Dice ist eine Auslagerung von Infineon mit der Johannes Kepler Universität. weiterlesen ... Nanotechnologie 06.03.2019 16:31 Voest und Bosch betreuen neues CD-Labor in Linz Ein neues CD-Labor an der Universität Linz will die Herstellung von Halbleitern und Stahlsystemen verbessern. Als Industriepartner ist die Voestalpine sowie der Zulieferer Bosch am Bord. weiterlesen ... Steuern 27.11.2018 18:41 Das wahre Lohnplus der Metaller: Weniger als drei Prozent Von den Lohnerhöhungen der Metallindustrie geht das meiste Geld an den Staat, so der Volkswirtschaftler Friedrich Schneider von der Uni Linz. Demnach kommen von der Lohnerhöhung nur 44 Prozent bei den Arbeitern an - 56 Prozent gehen an den Staat. weiterlesen ...
Laden ...