Nutzfahrzeugindustrie 28.12.2017 16:43 Lkw-Kartell: ÖBB prüfen Klage, Wirtschaftskammer weist Kritik zurück Frächter in ganz Europa bringen sich gerade gegen Lkw-Hersteller in Stellung. Obwohl die ÖBB zu den größten Frächtern Österreichs gehören, sind sie noch nicht dabei - im Gegensatz etwa zur Deutschen Bahn. Auch die Wirtschaftskammer engagiere sich nicht genug, so die Liste Pilz. Die WKÖ weist das zurück. weiterlesen ... Lkw-Kartell 27.12.2017 17:02 Spediteure fordern von Lastwagenherstellern eine halbe Milliarde Euro Mehr als 3.200 Spediteure aus ganz Europa haben in München eine Klage auf Schadenersatz gegen große Lkw-Hersteller eingereicht. Wegen Preisabsprachen bei Lkw fordern die Kläger von den Herstellern mindestens 500 Millionen Euro. weiterlesen ... Justiz 20.12.2017 16:42 40 Firmen reichen Sammelklage gegen Lkw-Kartell ein Die Deutsche Bahn reicht in Kürze eine neue Klage gegen große Lastwagenhersteller wie Daimler, Iveco, Volvo und DAF ein. An der Klage beteiligen sich rund 40 Firmen, darunter große Logistiker und Flughäfen. weiterlesen ... Motorenbau 06.12.2017 13:07 Elektrolastwagen: 40 Tonnen Fahrzeug, zehn Tonnen Akku - und Spott für Tesla Europas große Lkw-Bauer wie MAN, Scania oder Iveco sehen den Elektroantrieb auf absehbare Zeit nur im Stadtverkehr. Für den Fernverkehr seien Batterien schlicht zu schwer - und zu teuer. Für manche Ideen von Tesla hat die Branche nur Spott übrig. weiterlesen ... Preisabsprachen 29.09.2017 15:14 Scania kassiert hohe Millionenstrafe und beruft dagegen Der zu Volkswagen gehörende schwedische Lastwagenkonzern Scania kassiert wegen Preisabsprachen eine Strafe von knapp 900 Millionen Euro. Der Vorwurf lautet auf Preisabsprachen über 14 Jahre hinweg. Scania will die Entscheidung anfechten. weiterlesen ... Niederlande 14.07.2017 11:02 Spediteure fordern eine Viertelmilliarde Euro Entschädigung von Lkw-Herstellern Tausende Spediteure aus den Niederlanden haben eine Sammelklage gegen vier namhafte Hersteller von Lastkraftwagen gestartet. Sie fordern eine Entschädigung von einer Viertelmilliarde Euro wegen unerlaubter Preisabsprachen. weiterlesen ... Nach Milliardenstrafe 12.06.2017 16:02 Preisabsprachen: Deutsche Bahn will Schadenersatz von Lkw-Herstellern Die EU-Kommission hatte im Vorjahr gegen Daimler, Iveco, DAF und Volvo/Renault wegen Preisabsprachen eine Milliardenstrafe verhängt. Zahlreiche Klagen von Spediteuren laufen. Jetzt prüft auch die Deutsche Bahn eine Klage. weiterlesen ...
Laden ...