Robotik 30.05.2016 17:17 Kuka im Visier: Voith-Chef verwundert über Optimismus beim Roboterbauer Der chinesische Hersteller Midea will über 30 Prozent am deutschen Roboterbauer Kuka übernehmen. Bis jetzt haben Manager des Großaktionärs Voith geschwiegen - nun äußert sich Voith-Chef Hubert Lienhard erstmals zu dem Fall. Ihm behagt der Vorstoß der Chinesen weit weniger als dem Kuka-Vorstand Till Reuter. weiterlesen ... Industriedienstleister 10.05.2016 15:15 Voith verkauft seine Industrieservicesparte an Finanzfirma Triton Anlagenbauer Voith verkauft sein Industrieservice-Geschäft an den Finanzinvestor Triton. Die Sparte ist laut Eingeweihten 350 Millionen Euro schwer. Triton will sie jetzt unter neuem Namen weiterentwickeln. Anlagenbauer Voith halbiert mit dem Deal die Zahl seiner Mitarbeiter. weiterlesen ... Anlagenbau 10.12.2015 19:22 Voith will nach harten Einschnitten in die schwarzen Zahlen zurück Nach der Streichung von über tausend Arbeitsplätzen und einem Millionenverlust will Anlagenbauer Voith wieder schwarze Zahlen schreiben. Die Sparte für Industriedienstleistung wird verkauft. Die Ableger von Voith Hydro und Voith Turbo in St. Pölten sollen bleiben. weiterlesen ... Verkauf 01.06.2015 11:20 Anlagenbauer Voith verkauft Industrieservice-Sparte im Sommer Der Anlagenbauer Voith will im Sommer mit dem Verkauf seiner Industrieservicesparte beginnen. "Wir werden vor oder gleich nach den Sommerferien an den Markt gehen", sagte Voith-Chef Hubert Lienhard. weiterlesen ... Paket über halbe Milliarde Euro 04.12.2014 11:32 Voith übernimmt Sperrminorität bei Kuka Der deutsche Anlagenbauer Voith beteiligt sich im großen Stil am Augsburger Roboterkonzern Kuka. Man wolle sich "für zunehmende Automatisierung der Industrie rüsten", hieß es bei Voith. Das gekaufte Aktienpaket ist an der Börse 550 Mio. Euro wert. weiterlesen ...
Laden ...