Großaufträge 02.03.2018 15:17 Waffen: Rheinmetall doch gegen Kooperation mit Österreichern Eigentlich hat der deutsche Waffenkonzern Rheinmetall geplant, ein Sturmgewehr für die Bundeswehr zusammen mit dem österreichischen Hersteller Steyr Mannlicher zu produzieren. Daraus wird jedoch nichts. weiterlesen ... Personalia 30.08.2017 13:22 Chef der Waffenfirma Heckler & Koch muss gehen Norbert Scheuch, Chef des deutschen Waffenbauers Heckler & Koch, muss seinen Posten räumen. Scheuch, davor Chef des Pumpenherstellers Putzmeister, trat erst Anfang des Vorjahres bei Heckler & Koch an. weiterlesen ... Waffen 09.05.2017 17:45 Waffenproduzent Heckler & Koch baut erstes Werk in den USA Die deutsche Waffenschmiede Heckler & Koch baut ihr erstes Werk im Ausland, das sie selbst betreibt - und zwar in den USA. Die Entscheidung fiel nicht zufällig nach dem Wahlsieg von Donald Trump und der Niederlage von Hillary Clinton. weiterlesen ... Waffen 27.09.2016 11:18 Frankreichs Armee setzt auf Sturmgewehre von Heckler & Koch Frankreich rüstet seine Armee mit Sturmgewehren des deutschen Waffenbauers Heckler & Koch aus. Ab dem kommenden Jahr sollen die Soldaten das HK 416 erhalten. Der Auftrag hat Berichten zufolge einen Umfang von 300 Millionen Euro. weiterlesen ... Waffen 02.09.2016 13:35 Heckler & Koch siegt in Rechtsstreit mit Bundeswehr um das Gewehr G36 Im Rechtsstreit um angebliche Mängel am bisher von der Deutschen Bundeswehr als Standardgewehr genutzten G36 hat sich der Hersteller Heckler & Koch vor Gericht durchgesetzt. weiterlesen ... Waffen 17.11.2015 09:23 Millionenspritze soll das Image von Heckler & Koch aufpolieren Der öffentlichkeitsscheue Mehrheitseigentümer der deutschen Waffenfirma Heckler & Koch überweist dem Hersteller eine Millionenspritze - um das Rating zu verbessern. Jetzt hofft die Firma auf deutsche und französische Großaufträge für Sturmgewehre. weiterlesen ... Kein Export des Sturmgewehrs G36 30.10.2015 13:08 Waffenfirma Heckler & Koch verklagt Berlin Heckler & Koch bläst zum Angriff auf die deutsche Regierung, weil sie mit der Genehmigung eines Waffendeals zögert. Dabei geht es um die Lizenz Saudi-Arabiens für das Sturmgewehr G36. Was jetzt kommt, ist ein aufsehenerregender Prozess, den es so noch nie gab - und der Schule machen könnte. weiterlesen ...
Laden ...