Autoindustrie 05.06.2019 15:09 China verhängt Millionenstrafe gegen Joint Venture von Ford Chinesische Aufsichtsbehörden haben eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 20,9 Mio. Euro gegen das Joint Venture des US-Autobauers Ford in China verhängt. weiterlesen ... Autoindustrie 05.06.2019 14:41 Ford: Bisherige Kündigungen in Deutschland nur "die erste Ebene" Derzeit hat der Autobauer Ford rund 24.000 Mitarbeiter als Stammbelegschaft in Deutschland. Die bisher erfolgten massiven Kürzungen seien nur "die erste Ebene, um eine minimale Profitabilität sicherzustellen", meint jetzt Geschäftsführer Gunnar Herrmann. weiterlesen ... Autoindustrie 27.05.2019 14:03 Fusionen der Autoriesen: Daimler und Benz als leuchtendes Vorbild früherer Zeiten 1926 fusionierten Daimler und Benz - und wurden gemeinsam eine deutsche Industrieikone. Seither hat es viele Fusionen in der Autoindustrie gegeben - und viele sind, siehe Daimler-Chrysler, spektakulär gescheitert. Hier ein Überblick. weiterlesen ... Zulieferindustrie 24.05.2019 16:41 Knorr-Bremse: Trotz Rekordumsatz müssen 350 Mitarbeiter gehen Der in Österreich stark vertretene Zulieferer Knorr-Bremse beendet die Produktion an einem Standort in der Nähe von Düsseldorf, weil ein Vertrag mit Ford ausläuft. 350 Mitarbeiter müssen gehen. weiterlesen ... Autoindustrie 22.05.2019 19:56 Ford streicht 7.000 Arbeitsplätze - Werkschließungen möglich Der amerikanische Autobauer will bis August rund 7.000 Stellen abbauen. Auch die Schließung von Werken schließt der Hersteller nicht aus. weiterlesen ... Autoindustrie 26.04.2019 11:38 Gewinneinbruch bei Ford Der zweitgrößte US-Autobauer Ford hat zu Jahresbeginn trotz anhaltender Probleme besser als erwartet abgeschnitten. Der Gewinn im ersten Quartal ist jedoch im Jahresvergleich um über ein Drittel auf 1,1 Milliarden Dollar gesunken. weiterlesen ... Batterien 19.04.2019 11:33 Kobalt: Ein sehr problematisches Schlüsselmaterial für Elektroautos Kobalt spielt eine Schlüsselrolle bei der Herstellung von Batterien für Elektroautos. Die Förderung ist aber für die Umwelt sehr schädlich und politisch problematisch: Der Abbau passiert vor allem im Kongo und oft unter menschenunwürdigen Bedingungen. Volkswagen will nun für mehr Transparenz sorgen. weiterlesen ...
Laden ...