Flughafen Wien 28.03.2018 16:30 Reaktionen zur dritten Piste: Politik jubelt, Umweltschützer bestürzt Heftige Reaktionen gibt es zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur dritten Piste am Wiener Flughafen. Hier die Übersicht. weiterlesen ... Standort Wien 28.03.2018 15:39 Laudamotion soll keine "Ryanair Austria" werden Niki Lauda will den Mannschaften seiner neuen Billiglinie Laudamotion mehr zahlen. Beim gemeinsamen Auftritt mit Michael O'Leary von Ryanair muss sich Lauda auch die Frage gefallen lassen, ob er nur ein Strohmann für die Iren war. weiterlesen ... Standort Wien 28.03.2018 15:20 Bundesverwaltungsgericht genehmigt dritte Piste am Flughafen Wien Die sehr umstrittene dritte Landebahn am Flughafen Wien nimmt eine wichtige Hürde - doch die Entscheidung ist noch nicht endgültig. Das BVwG nennt strenge Auflagen für den Bau. Parteiübergreifend kommt von SPÖ, ÖVP und FPÖ deutliche Zustimmung. weiterlesen ... Standort Wien 21.03.2018 16:09 AUA ringt mit Billiganbietern um die Slots von Air Berlin Etwa fünf Fluggesellschaften drängen in die Lücke, die Air Berlin am Drehkreuz Wien hinterlassen hat. So stationiert der ungarische Billigflieger Wizz Air heuer im Sommer drei Flugzeuge in Schwechat. weiterlesen ... Verbotene Preisabsprachen 15.01.2018 16:01 LKW-Kartell: Post, OMV, Bundesheer und Flughafen Wien überlegen Klage Gegen die LKW-Hersteller DAF, Daimler, Iveco, MAN und Volvo-Renault rollt eine Klagswelle aus Österreich an, wie das INDUSTRIEMAGAZIN berichtet. Neben einigen großen heimischen Logistikunternehmen dürften der Flughafen Wien, die Post AG, das Bundesheer und sogar die OMV Schadenersatzklagen vorbereiten. weiterlesen ... Transportwesen 11.01.2018 11:12 Lkw-Kartell: Erste Klagen aus Österreich 3,8 Milliarden Euro Strafe mussten Lkw-Hersteller bereits für ihre Preisabsprachen zahlen, jetzt werden sie mit massiven Schadenersatzforderungen konfrontiert. weiterlesen ... Standort Wien 21.12.2017 22:22 Verkauf von Niki: Erste Empfehlung in Kürze Beim Verkauf der insolventen österreichischen Fluggesellschaft Niki soll in Kürze die erste Empfehlung des Insolvenzverwalters über einen Käufer vorliegen. Die wertvollen Start- und Landerechte sollen "lange genug" erhalten bleiben. weiterlesen ...
Laden ...