Halbleiter 12.03.2021 10:43 EU will bis 2030 ein Fünftel der modernsten Halbleiter weltweit produzieren Die Europäische Union ringt um ihre digitale Unabhängigkeit und die immer größere Marktmacht chinesischer und amerikanischer Hersteller. Bisher gibt es allerdings nur Strategiepapiere. Geplant ist demnach eine massive Ausweitung der Produktion von Halbleitern sowie ein erster Quantencomputer in fünf Jahren. weiterlesen ... Nutzfahrzeugindustrie 09.03.2021 09:10 Auch Iveco könnte chinesisch werden - Italien droht mit Veto Die Industrieholding CNH will ihre Nutzfahrzeugsparte abspalten und an die Börse bringen. Parallel redet der Konzern auch direkt mit dem chinesischen Autobauer FAW. Italiens Regierung jetzt mit einem Veto für den Fall, dass die Chinesen zuschlagen sollten. weiterlesen ... Halbleiter 16.02.2021 11:18 Siltronic wird taiwanesisch: Zwischenschritt für Globalwafers erfolgreich Auch der Münchner Halbleiterkonzern Siltronic soll asiatisch werden. Jetzt hat der taiwanesische Chipzulieferer Globalwafers bei der geplanten Übernahme ein Zwischenziel erreicht und die Zusage für 57 Prozent der Anteile bekommen. Das Angebot aus Taiwan entspricht einem Volumen von 4,4 Milliarden Euro. weiterlesen ... Firmenübernahmen 27.01.2021 22:04 Firmenübernahmen aus Übersee: Berlin kündigt wieder Verschärfungen an Die deutsche Regierung kündigt zum wiederholten Mal an, Zukunftstechnologien "made in Germany" noch besser vor einem Ausverkauf durch Investoren aus Übersee besser schützen zu wollen. So sollen Firmenbeteiligungen ausländischer Investoren in Zukunft strenger geprüft werden. weiterlesen ... Halbleiter 26.01.2021 10:01 Übernahme von Siltronic: Taiwanesischer Konzern wartet zwei Wochen länger Der taiwanesische Chiphersteller gibt Aktionären des Münchner Konkurrenten zwei Wochen länger Zeit, ihre Aktien zu verkaufen. Bei Siliziumscheiben sind der taiwanesische und der deutsche Hersteller derzeit die Nummer drei und vier am Weltmarkt. weiterlesen ... Coronakrise 30.12.2020 20:13 Österreichs Regierung kämpft schärfer gegen Abwanderung von Betrieben Im Coronajahr hat die Bundesregierung unter Ägide von Ministerin Schramböck (ÖVP) ein neues Investitionskontrollgesetz erlassen, um die Verlagerung von Teilen der Produktion oder von ganzen Betriebe durch ausländische Investoren zu kontrollieren. Prominentes Beispiel ist der Standort von Novartis in Kundl in Tirol. Aktuell laufen 13 Verfahren zu Firmen in Schlüsselbranchen. weiterlesen ... Außenhandel 29.12.2020 19:01 Investitionspakt mit China: EU hofft weiter auf einen Abschluss Vertreter der EU sehen Chancen auf einen raschen Abschluss des Investitionspakts mit China. Sieben Jahre lang wurde über etwas gerechtere Bedingungen verhandelt. Die Frage im Zentrum: Erlaubt Peking europäischen Firmen einen Zugang zu seinem Riesenmarkt - aber unter gerechten Bedingungen? weiterlesen ...
Laden ...