Fahrdienste 30.07.2018 15:17 VW rüstet sich mit Firmentochter Moia gegen Uber - und gegen Taxifahrer Die neue VW-Firmentochter Moia hat in Hannover den regulären Betrieb gestartet. Kleinbusse des Herstellers holen Fahrgäste an einer "virtuellen Haltestelle" ab und bringen sie zum Ziel. Damit rüstet sich der Autoriese gegen Uber - und bringt zugleich Taxifahrer in Bedrängnis. weiterlesen ... Autoindustrie 13.06.2018 11:29 Toyota investiert eine Milliarde Dollar in einen Konkurrenten von Uber Die Firma Grab vermittelt in Südostasien wie der amerikanische Konzern Uber Fahrgäste an private Fahrer. Toyota ist die Beteiligung an Grab eine satte Milliarde Dollar wert - die höchste Summe, die jemals ein Autobauer in einen Fahrdienst investiert hat. weiterlesen ... Fahrdienste 04.06.2018 14:58 Erdogan: Uber als Phänomen Europas ist in der Türkei "erledigt" Der türkische Präsident erklärt den amerikanischen Fahrdienst für ein europäisches Phänomen und fragt: "Was geht mich Europa an?" weiterlesen ... Autoindustrie 04.06.2018 13:55 Porsche: Gelassenheit bei Trends wie Car Sharing Der Premiumhersteller Porsche bleibt beim Hype um neue Mobilitätstrends gelassen. Einen Porsche werde man auch in Zukunft selbst besitzen wollen, so Konzernchef Oliver Blume. Der Autobauer feiert diese Woche das Jubiläum "70 Jahre Porsche Sportwagen". weiterlesen ... Fahrdienste 30.05.2018 13:04 Daimler beteiligt sich am Uber-Konkurrenten Taxify Der deutsche Autobauer beteiligt sich über seine Sparte Mobility Services an unterschiedlichen Anbietern von Mobilitätsdiensten - mit Millionenbeträgen. weiterlesen ... Digitalisierung 30.04.2018 16:27 DGB-Chef warnt vor "moderner Sklaverei" durch Digitalisierung Gerade entsteht eine neue "Plattform-Ökonomie", bei der es Firmen nicht mehr um Herstellung geht, sondern lediglich um Vermittlung von Geschäften. Die Auswirkung auf die darin beschäftigten Menschen ist kein Grund zur Freude. weiterlesen ... Internetkonzerne 27.04.2018 13:54 Stadt Wien verbannt Uber - Fahrdienstvermittler will zurück Uber hat mit zahlreichen großen Städten weltweit Probleme - jetzt auch mit Wien. Kritiker werfen dem Unternehmen vor, sich mit Dumpinglöhnen weder um Sozialsysteme noch um gesetzliche Bestimmungen zu kümmern. weiterlesen ...
Laden ...