Luftfahrt 17.08.2017 11:58 Lösung für FlyNiki soll im September fixiert sein Nach der Insolvenz von Air Berlin laufen gerade Verhandlungen auch über FlyNiki. Die österreichische Gesellschaft ist von der Pleite vorerst nicht betroffen - trotzdem sind die rund 1000 Beschäftigten in großer Sorge. weiterlesen ... Luftfahrt 17.08.2017 11:30 Hartes Ringen um wertvollste Teile von Air Berlin Das Rennen um die attraktiven Landerechte aus der Konkursmasse von Air Berlin ist in vollem Gange. Lufthansa will bis zu 80 weitere Maschinen und Slots - während der Chef von Ryanair sich wie üblich medienwirksam dagegen positioniert. weiterlesen ... Österreich 16.08.2017 15:23 Nach Pleite von Air Berlin: Chefs von Flyniki versuchen zu beruhigen Die Geschäftsführung des österreichischen Anbieters Flyniki informiert die Belegschaft über den Fortbestand des Unternehmens. Die Botschaft: Niki ist vom Insolvenzantrag des Mutterkonzerns Air Berlin nicht betroffen - vorerst. weiterlesen ... Luftfahrt 16.08.2017 14:05 Nach der Pleite hofft Air Berlin jetzt auf Lufthansa und Easyjet Nachdem Hauptaktionär Etihad kein Geld mehr zahlen will, hat das zweitgrößte deutsche Luftfahrtunternehmen Insolvenzantrag gestellt - und hofft jetzt auf den Konkurrenten Lufthansa. Air Berlin ist die Konzernmutter des österreichischen Ferienfliegers Flyniki. weiterlesen ... Luftfahrt 09.06.2017 13:57 Air Berlin bittet um Staatshilfe - Probleme auch mit Niki möglich Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin sucht bei zwei deutschen Bundesländern um Hilfe vom Staat an. Probleme drohen auch wegen eines Deals um den österreichischen Ferienflieger Niki, der 850 Menschen beschäftigt. weiterlesen ... Luftfahrt 26.04.2017 11:13 Alitalia in Schieflage: Rom will Fluggesellschaft nicht verstaatlichen Rom schließt die Verstaatlichung der schwer angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalias aus - dies sei Sache der Aktionäre. Flüge seien vorerst garantiert, hieß es. weiterlesen ... Luftfahrt 12.01.2017 09:11 Regierungsmitglied aus Abu Dhabi steigt in Alitalia-Board ein Der Alitalia-Mutterkonzern Etihad will im Kampf um die Rettung der krisengeschüttelten italienischen Airline eine zentralere Rolle spielen. Der Manager Ahmed Ali Al Sayegh, Mitglied der Regierung in Abu Dhabi, soll in den Board der Alitalia einsteigen. weiterlesen ...
Laden ...