Stahlbau 16.11.2018 15:15 Waagner-Biro: Verkauf der Sparte für Bühnentechnik in wenigen Tagen Beim renommierten Wiener Stahlbauer Waagner-Biro wird nächste Woche über den Verkauf der Sparte für Bühnentechnik entschieden. Auch für die Sparte für Brückenbau gibt es mehrere Interessenten. Von der Pleite sind 170 Mitarbeiter in Österreich und 1.500 weltweit betroffen. weiterlesen ... Stahlbau 15.11.2018 17:55 Waagner-Biro: Diese Verkäufe stehen nach der Pleite an Beim Wiener Stahlbauer Waagner-Biro stehen nach der Insolvenz Verkäufe an: Die Sparte für Bühnentechnik geht wahrscheinlich an den österreichischen Investor Erhard Grossnigg. Auch der Verkauf der Brückenbausparte läuft. weiterlesen ... Stahlbau 02.11.2018 19:43 Waagner-Biro: Mitarbeiter von SBE verlassen ihren Arbeitsplatz Bei Waagner-Biro wird die Konzernsparte SBE doch nicht fortgeführt. Damit fallen 107 Arbeitsplätze in Wien weg. Waagner-Biros Brückenbautochter Austria Stage Systems holt sich der Investor Erhard Grossnigg. weiterlesen ... Stahlbau 02.11.2018 19:24 Waagner-Biro: Gewerkschaft GPA will betroffene Mitarbeiter informieren Nach der Pleite des renommierten Stahlbauers Waagner-Biro will die GPA ihre Informationsangebote für die betroffenen Mitarbeiter fortsetzen. "Wir können nur an alle am Prozess Beteiligten appellieren, alles zu tun, dass Arbeitsplätze und das Know-how in Österreich erhalten bleiben", so Gewerkschaftschefin Barbara Teiber. weiterlesen ... Informationstechnologie 15.05.2017 15:59 Linzer Softwareschmiede S&T nimmt Umsatzmilliarde ins Visier Die Linzer Softwareschmiede S&T will ihren Umsatz mit der Übernahme des deutschen Herstellers Kontron auf eine Milliarde Umsatz verdoppeln - falls die Aktionäre zustimmen. In Österreich sei die Suche nach Fachkräften immer mehr in Problem, sagt Firmenchef Jeske. weiterlesen ... Firmenanteile 19.10.2016 20:36 Übernahme aus Taiwan: Erhard Grossnigg steigt bei S&T aus Bei der Linzer Softwareschmiede S&T reduziert der Investor Erhard Grossnigg seine Anteile auf null. Die Anteile des Geschäftsführers Hannes Niederhauser sinken um die Hälfte auf knapp 2,5 Prozent. Die Mehrheit des Unternehmens übernimmt wie berichtet der taiwanesische Elektronikriese Foxconn. weiterlesen ... Software 13.10.2016 19:41 Taiwanesische Foxconn übernimmt die Mehrheit an Linzer S&T Der taiwaneische Elektronikriese Foxconn übernimmt die Mehrheit am Linzer Softwareanbieter S&T, der wiederum Anteile am Augsburger Rechnertechnologiehersteller Kontron kauft. Ziel sind gemeinsame Entwicklungen für das "Internet der Dinge". weiterlesen ...
Laden ...