Bahnindustrie 07.08.2020 20:23 Bombardier: Unerwarteter Verlust wegen Kosten in Deutschland Der Bahnindustriekonzern und Flugzeugbauer mit großem Standort in Wien ist unerwartet erneut in die roten Zahlen gerutscht, weil es höhere Kosten bei Aufträgen in Deutschland und Großbritannien gab. Die Fusion der Bahnsparte mit Alstom ist inzwischen genehmigt. weiterlesen ... Messtechnik 06.08.2020 11:07 Landis+Gyr streicht weltweit mehr als jede zehnte Stelle Der Schweizer Messgerätehersteller, der gerade Österreichs Versorger mit tausenden Smart Metern beliefert, streicht weltweit rund 12 Prozent seiner insgesamt 5.800 Arbeitsplätze. Projektabbrüche habe man bisher keine zu verzeichnen gehabt, so Landis+Gyr. weiterlesen ... Maschinenbau 05.08.2020 17:45 Aufträge im deutschen Maschinenbau gesunken Im ersten Halbjahr sind die neuen Aufträge im deutschen Maschinenbau und Anlagenbau um 16 Prozent gesunken. Die Coronakrise sei dabei eine, aber nicht die einzige Ursache der Probleme, so der Branchenverband VDMA. weiterlesen ... Robotik 05.08.2020 17:44 Umsatzeinbrüche beim Roboterbauer Kuka Der inzwischen zum chinesischen Konzern Midea gehörende deutsche Roboterkonzern Kuka meldet für das erste Halbjahr einen Umsatzeinbruch und einen Verlust von rund 81 Mio. Euro. Für das laufende Jahr erwartet der Branchenverband im Robotik-Markt einen Rückgang um ein Fünftel. weiterlesen ... Textilindustrie 05.08.2020 14:22 Lenzing spürt sinkende Nachfrage und tiefere Preise Der oberösterreichische Faserhersteller ist im ersten Halbjahr in die Verlustzone gerutscht. Lenzing sei zwar "strategisch voll auf Kurs" und Schlüsselprojekte liefen "nach Plan", so Konzernchef Stefan Doboczky. Doch das Marktumfeld sei derzeit äußerst schwierig. weiterlesen ... Autoindustrie 05.08.2020 14:11 BMW: "Zuversichtlich für zweites Halbjahr" Zum ersten Mal seit elf Jahren schreibt BMW unter dem Strich wieder rote Zahlen. Beim Vorsteuerergebnis gab es aber trotz der Krise einen Gewinn - auch für das zweite Halbjahr gibt sich Konzernchef Oliver Zipse optimistisch. weiterlesen ... Zulieferindustrie 05.08.2020 14:06 Continental tief in den roten Zahlen Der deutsche Zulieferriese hat im zweiten Quartal einen Verlust von über 740 Millionen Euro gemacht. Konzernchef Degenhart meint dazu: "Im Tal der schlimmsten Wirtschaftskrise der Autoindustrie seit dem Zweiten Weltkrieg schneiden wir besser ab als unsere Märkte". weiterlesen ...
Laden ...