Wirtschaftspolitik 10.05.2021 11:25 VW zahlt viel Geld für Emissionszertifikate in China und USA VW setzt außerhalb Europas zum Einhalten der Emissionsziele auch auf den Kauf von Abgaszertifikaten. Damit fließt zusätzliches Geld des Autobauers nach China und in die USA. weiterlesen ... Emissionen 10.05.2021 11:25 Merkel plädiert für einen weltweiten CO2-Preis Kanzlerin Merkel plädiert für eine Ausweitung des Preises auf den Ausstoß von Kohlendioxid auf die ganze Welt. Dass Merkels Worten auch Taten folgen, scheint allerdings mehr als fraglich. weiterlesen ... Stahlindustrie 30.04.2021 11:57 Deutsche Stahlkonzerne fordern Milliardenhilfen bei der Emissionssenkung Die Senkung der enormen Abgasmengen in der Stahlindustrie ist mit sehr großen Anstrengungen verbunden. Deshalb fordern die Chefs der fünf großen deutschen Stahlunternehmen Thyssenkrupp, ArcelorMittal, Saarstahl, Georgsmarienhütte und Salzgitter von Berlin Beihilfen von bis zu 30 Milliarden Euro - anders sei das nicht zu schaffen, hieß es. weiterlesen ... Emissionen 21.04.2021 12:33 Wifo: Abgasmengen bleiben auch 2022 niedriger als 1990 Laut einer Berechnung des Wifo wird die gesamte Abgasmenge in Österreich sowohl 2021 als auch 2022 wieder steigen - aber unter dem Strich geringer bleiben als im Jahr 1990. Nächstes Jahr soll die Abgasmenge knapp 78 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente betragen. weiterlesen ... Fensterhersteller 08.04.2021 17:32 Internorm fordert höhere Förderungen für thermische Sanierungen Der oberösterreichische Fensterhersteller Internorm fordert vom Staat erneut mehr Geldhilfen für thermische Sanierungen. Eine Sanierung spare bis zu 76 Prozent Energie - und die Sanierungsquote in Österreich liege bei unter einem Prozent, also weit unter den Klimazielen. weiterlesen ... Blockchain 22.02.2021 16:06 Bitcoin verbrennt mehr Strom als ganz Österreich Die Digitalwährung Bitcoin verbraucht im Jahr mehr Strom als ganz Österreich oder auch ganz Argentinien, so Berechnungen der Universität Cambridge - nämlich 121 Terawattstunden. Zum Vergleich: In Österreich haben Energieversorger im Krisenjahr 2020 knapp 64 TWh Strom an Kunden geliefert. weiterlesen ... Umweltzerstörung 13.02.2021 11:12 Wissenschafter: Verbrennt kein Holz zur Energiegewinnung Die EU und die USA sollen aufhöhren, Holz zur Energiegewinnung zu verbrennen, fordern mehr als 500 Wissenschafter aus ganz Europa und den USA in einem offenen Brief an Ursula von der Leyen und Joe Biden. Die Wiederaufforstung dauere Jahrzehnte. Holz sei daher nur sehr bedingt ein erneuerbarer Energieträger. Bäume sollten CO2 binden, statt einfach verbrannt zu werden. weiterlesen ...
Laden ...