Autoindustrie 10.01.2020 14:12 Auch Mercedes-Benz profitiert vom chinesischen Hunger nach SUV Daimler hat den Absatz seiner Pkw-Marke Mercedes-Benz im vergangenen Jahr dank starker Nachfrage nach SUV und robuster Verkaufszahlen auf dem größten Markt China leicht gesteigert. weiterlesen ... Autoindustrie 08.01.2020 16:17 Daimler und Bosch bauen Testzentrum in Brasilien aus Die beiden deutschen Konzerne Daimler und Bosch tun sich für ein weiteres Projekt zusammen und errichten in Brasilien ein neues Testzentrum für Autos. weiterlesen ... Autoindustrie 08.01.2020 16:00 Kartendienst Here will Daten direkt aus dem Auto weiterverkaufen Das Auto der Zukunft ist ein Computer auf Rädern - und Autobauer suchen nach Wegen, wie sie damit anders Geld verdienen können als bisher. Eine Möglichkeit zeigt der Kartendienst Here, der mehrheitlich Audi, BMW und Daimler gehört. weiterlesen ... Elektroautos 08.01.2020 15:47 Neue Gemeinschaftsfirma von Daimler und Autobauer Geely in China Der deutsche Premiumhersteller Daimler und sein chinesischer Großaktionär Geely gründen in China eine Gemeinschaftsfirma, um den Kleinwagen "Smart" mit elektrischem Antrieb zu bauen. weiterlesen ... Elektroautos 07.01.2020 18:08 Auch Sony will jetzt Autos bauen - mit Hilfe von Magna Steyr Der nächste branchenfremde Hersteller kündigt an, mit dem Bau von Elektroautos in die Autoindustrie einsteigen zu wollen. In Las Vegas stellt Sony bereits einen Prototypen vor. Wichtigster Partner ist Magna Steyr in Graz, aber auch Bosch, Conti und ZF sind mit an Bord. weiterlesen ... Autonomes Fahren 03.01.2020 13:59 Bosch startet Entwicklung von Sensoren für Laserradar Der weltgrößte Autozulieferer hat im Vorjahr bereits zwei Milliarden Euro Umsatz mit Fahrerassistenzsystemen gemacht. Jetzt setzt Bosch bei autonomen Fahrzeugen auch auf das sogenannte Laserradar und startet die Entwicklung eigener Sensoren. weiterlesen ... Standorte 02.01.2020 17:17 China und die Autoindustrie: Jobs zuerst, Menschenrechte später Für VW ist China der wichtigste Absatzmarkt, auch Daimlers Konzernchef Ola Källenius will am Geschäft im Land festhalten. Für westliche Industriekonzerne ist der Standort längst zu bedeutend, um Faktoren wie die Unruhen in Hongkong oder die Situation der Uiguren berücksichtigen zu können. weiterlesen ...
Laden ...