Autoindustrie 16.04.2019 14:26 Volkswagen: Noch mehr SUVs, noch stärkerer Fokus auf China Konzernchef Herbert Diess will den deutschen Autobauer noch stärker auf China ausrichten. "Wir wollen als Marke die Nummer eins in der Elektromobilität in China und darüber hinaus sein." Schon heute arbeite die Hälfte der 20 000 Entwickler von VW an Technologien für China. weiterlesen ... Industrieproduktion 15.04.2019 17:06 Europas Industriebosse: Gegenüber China "sehr naiv" Viele Jahre lang haben europäische Konzernchefs die Politik zum chinafreundlichen Kurs gedrängt - weil sie nicht auf die üppigen Geschäfte in China verzichten wollten. Jetzt kritisieren sie die große Naivität der EU. Auch fehle ein Plan, wo Europas Wirtschaft in zehn Jahren sein wolle. weiterlesen ... Außenhandel 15.04.2019 16:08 Handelskonflikt mit China: Washington berichtet über gute Fortschritte US-Finanzminister Steven Mnuchin hofft im Handelsstreit mit China, bald auf die Zielgerade einbiegen zu können: "Ich denke, dass wir hoffnungsvoll sein können, bald die letzte Runde einläuten zu können." weiterlesen ... Luftfahrtindustrie 15.04.2019 15:50 Aufsichtsrat von FACC: Wenbiao Han tritt zurück, Jiajia Dai übernimmt Im Aufsichtsrat des oberösterreichischen Luftfahrtzulieferers FACC kommt es zu Änderungen. Wenbiao Han legt sein Amt nieder, ihm folgt Jiajia Dai nach. Im Prozess um den millionenschweren Betrug wird ein früherer und ein amtierender Vorstand befragt. Das Gericht rät eindringlich zum Vergleich. weiterlesen ... Standorte 15.04.2019 14:39 Milliardeninvestitionen in Serbien: China baut sich ein weiteres Sprungbrett nach Zentraleuropa Investitionen von außen sind in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien begehrt. China nutzt das voll aus - und schichtet viele Milliarden in die Region, um so für sich selbst ein Sprungbrett in die Mitte Europas zu schaffen. weiterlesen ... Bahnlogistik 15.04.2019 14:39 ÖBB Rail Cargo "auf allen Routen der Neuen Seidenstraße aktiv" Die ÖBB Rail Cargo sind der zweitgrößte Anbieter Europas im Schienen-Frachtverkehr und auch auf der "Neuen Seidenstraße" aktiv. Die Züge aus China brauchen rund 14 Tage - viel schneller, aber auch viel teurer als mit dem Schiff. Beschleunigung geplant. weiterlesen ... Bahnindustrie 15.04.2019 13:58 Bahnindustrie: Westbahn verhilft chinesischem Staatsriesen CRRC zum Durchbruch Die mehrheitlich den Investoren Haselsteiner und Grossnig gehörende private Westbahn will Züge in China kaufen - für den chinesischen Staatsriesen CRRC wäre das der große Durchbruch in Europa, heißt es bei Bombardier. Zeitgleich liefern sich ÖBB und DB ein Bieterrennen um Züge des Herstellers Stadler, die jetzt von der Westbahn zum Verkauf stehen. weiterlesen ...
Laden ...