Hintergrund 29.11.2019 15:21 Martina Merz soll Thyssen vor dem Abgrund retten - aber zu viele regieren mit Die einstige Ikone der deutschen Industrie kämpft mit Verlusten, Schulden und wegbrechenden Märkten. Die neue Chefin sei Thyssens letzte Chance, heißt es - doch bei jedem Schritt regieren die aktivistische Finanzfirma Cevian, die Krupp-Stiftung und die Gewerkschaft mit. Kritiker meinen: Echte "Industrieversteher" sollten mehr zu sagen haben als Vertreter des Kapitals. weiterlesen ... Elektroindustrie 24.10.2019 15:12 ABB spürt den Handelskonflikt - Absatz von Robotern sinkt Der Schweizer Industrieriese meldet Rückgänge im dritten Quartal, besonders stark bei Großprojekten und dem Geschäft mit Robotern. Besser läuft es dagegen in der Industrieautomation, die unter anderem Fabriksteuerungen produziert. weiterlesen ... Stahlindustrie 01.10.2019 12:49 Martina Merz wird neue Konzernchefin von Thyssenkrupp Thyssenkrupp bekommt die dritte Führungsspitze innerhalb weniger Monate: Martina März übernimmt. Unterdessen wehrt sich Personalchef Oliver Burkhard gegen eine stärker werdende Untergangsstimmung rund um den stolzen Traditionskonzern. weiterlesen ... Stahlindustrie 16.09.2019 12:38 Thyssenkrupp: Betriebsräte warnen Finanzfirmen vor dem Griff in die Kassa Betriebsräte von Thyssenkrupp warnen aggressiv auftretende Finanzfirmen wie Cevian, das Geld aus dem Verkauf der lukrativsten Sparte einfach an sich zu "transferieren". Der Konzern leide unter Geldnot und brauche die Mittel dringend selbst. weiterlesen ... Personalia 12.08.2019 14:16 ABB hat einen neuen Chef: Björn Rosengren Der Nachfolger von Ulrich Spiesshofer steht fest: Es ist der 60-jährige Schwede Björn Rosengren, der das Amt ab März 2020 antritt und derzeit den Konzern Sandvik führt. Die Aktionäre von ABB und Finanzfirmen zeigen sich zufrieden. Hier die Details. weiterlesen ... Stahlindustrie 20.05.2019 17:14 Zerschlagung in Sicht: "Wir bauen ein völlig neues Thyssenkrupp" Bei Thyssenkrupp musste Konzerncheef Kerkhoff zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate die gesamte Strategie ändern. Nun droht unter dem Druck von aggressiv auftretenden Finanzfirmen die Zerschlagung. Mitarbeiter des traditionsreichen Industrieriesen mit 160.000 Beschäftigten fürchten um ihre Arbeitsplätze. weiterlesen ... Stahlindustrie 13.05.2019 18:00 Nach gescheiterter Aufspaltung: Thyssen will 6.000 Jobs streichen Nachdem bei Thyssenkrupp die Zusammenlegung der Stahlsparte mit dem indischen Konzern Tata Steel endgültig gescheitert ist, will der Hersteller jetzt tausende Arbeitsplätze streichen - die meisten in Deutschland. Teile der lukrativsten Sparte "Elevator" sollen an der Börse verkauft werden. weiterlesen ...
Laden ...