Autoindustrie 15.01.2018 17:10 Renault meldet einen Rekordabsatz für 2017 Der französische Autobauer freut sich über einen Höchststand bei den Verkaufszahlen für das Vorjahr und erwartet auch für heuer weiteres Wachstum. 2017 gab es beim Absatz einen Anstieg um knapp neun Prozent. weiterlesen ... Personalia 21.12.2017 16:10 Renault sucht einen neuen Chef Der französische Autobauer Renault sucht einen Nachfolger für seinen langjährigen Konzernchef Carlos Ghosn, dessen Vertrag 2018 ausläuft. Ein Headhunter sei bereits beauftragt, berichten Medien. weiterlesen ... Justiz 20.11.2017 14:16 Nissan-Chef will nach Skandal Teil des Lohns zurückzahlen Weil es beim japanischen Autobauer Nissan bei Sicherheitstests Probleme gegeben hat, will Konzernchef Hiroto Saikawa einen Teil seines Gehalts zurückzahlen. Saikawa hat heuer den Franzosen Carlos Ghosn an der Spitze des Herstellers abgelöst. weiterlesen ... Automobilindustrie 09.10.2017 15:10 Renault will Elektroautos massentauglich machen Der französische Autobauer gehört zu den Pionieren am Markt für Elektroautos. Jetzt kündigt der Hersteller acht weitere Wagen mit elektrischem Antrieb und zwölf Hybridfahrzeuge an. Ein großes Ziel bleibt die Massentauglichkeit. weiterlesen ... Automobilindustrie 15.09.2017 11:20 Renault, Nissan, Mitsubishi kündigen vierte gemeinsame Plattform an Eine noch engere Kooperation der Autokonzerne Renault und Nissan soll Kürzungen von zehn Milliarden Euro ermöglichen. Eine wichtige Rolle spielt dabei der jüngst übernommene Autobauer Mitsubishi. weiterlesen ... Joint Venture 05.07.2017 12:57 Renault betritt den chinesischen Markt für Nutzfahrzeuge Der französische Autobauer Renault bildet ein neues Joint-Venture für den Bau von Nutzfahrzeugen in China. Damit betrete Renault den chinesischen Markt für Nutzfahrzeuge", erklärte Konzernchef Carlos Ghosn. weiterlesen ... Löhne 19.06.2017 17:13 Ein sieben Millionen Euro schwerer "Denkzettel" für den Renault-Chef Carlos Ghosn, Konzernchef von Renault-Nissan, bekommt für das vergangene Jahr ein Gehalt von "nur" 7,06 Millionen Euro. Fast jeder Zweite auf der Aktionärsversammlung des Autoriesen stimmte dagegen. weiterlesen ...
Laden ...