Personalia 09.10.2019 14:27 Nissan hat einen neuen Chef Beim japanischen Autobauer Nissan, der eng mit Renault kooperiert, folgt ab Jänner Makoto Uchida auf den zurückgetretenen Hiroto Saikawa. Die Folgen des Betrugsskandals unter Carlos Ghosn wirken bis heute nach. weiterlesen ... "Finanzielles Fehlverhalten" 09.09.2019 10:07 Nissan-Chef Hiroto Saikawa steht vor dem Rücktritt Berichten zufolge will Nissan-Chef Hiroto Saikawa wegen einer Affäre um zu hohe Bonuszahlungen seinen Rücktritt einreichen. Er und andere Führungskräfte haben scheinbar unangemessen hohe Zahlungen - es geht um mehrere zehn Millionen Yen - von ihrem Konzern erhalten. weiterlesen ... Autoindustrie 25.07.2019 12:05 Nach Gewinneinbruch: Kahlschlag bei Nissan Der japanische Autobauer Nissan streicht nach einem Gewinneinbruch 12.500 Arbeitsplätze. Die weltweiten Produktionskapazitäten werden um ein Zehntel gekürzt. Derzeit schreibt Nissan so gut wie gar keinen Gewinn. weiterlesen ... Autoindustrie 25.06.2019 12:47 Nissan ist für die Allianz mit Renault - aber gegen eine Fusion mit Fiat Der japanische Autobauer Nissan, der seit vielen Jahren eng mit Renault zusammenarbeitet, positioniert sich gegen eine mögliche Fusion mit dem italienisch-amerikanischen Autobauer Fiat Chrysler. Das sei "keine gute" Idee, so Konzernchef Hiroto Saikawa. Notfalls soll auch die Struktur der Allianz auf den Prüfstand. weiterlesen ... Autoindustrie 12.06.2019 12:03 Neue Spannungen zwischen Renault und Nissan - wegen Fusion mit Fiat Die seit zwei Jahrzehnten bestehende Allianz zwischen den Autobauern Renault und Nissan sei in Gefahr, sagen Eingeweihte. Die Franzosen stehen offiziell zu diesem Bündnis - in Wirklichkeit würden sie derzeit versuchen, die Allianz zu zerstören, heißt es aus Japan. weiterlesen ... Autoindustrie 06.06.2019 13:03 Fusion mit Renault: Paris will Verschiebung - da wirft Fiat Chrysler das Handtuch Fiat Chrysler zieht sein Angebot einer milliardenschweren Fusion mit Renault zurück. Offiziell, weil die französische Regierung eine Verschiebung der Entscheidung wollte. Doch das kann nicht der einzige Grund sein - hier der Überblick. weiterlesen ... Autoindustrie 05.06.2019 15:11 Renault: Die Affäre um ehemaligen Konzernchef Ghosn hört einfach nicht auf Bei den Ermittlungen der Justiz gegen den früheren Topmnager Carlos Ghosn sind nun zweifelhafte Ausgaben von rund elf Millionen Euro in den Niederlanden aufgetaucht. weiterlesen ...
Laden ...