Kraftwerkbau 21.09.2018 12:10 Megaprojekt in Bosnien: Chinesen werfen das Handtuch In Bosnien ist der Bau eines riesigen Kohlekraftwerks geplant. Ein Konsortium chinesischer Baufirmen, die auch diese Ausschreibung gewinnen konnten, zieht sich aus dem Projekt zurück - offenbar, weil seitens der Behörden absolut nichts weiterging. weiterlesen ... Kraftwerkbau 21.09.2018 11:49 Stromwirtschaft vermisst Impulse für Investitionen in Kraftwerke Für die Energiewende muss die heimische E-Wirtschaft 29 Mrd. Euro allein in neue Stromerzeugungsanlagen stecken - doch vermisst die Branche derzeit Preisanreize für solche Investments. weiterlesen ... Justiz 20.09.2018 12:01 Vier Kärntner haben illegal tausende Tonnen Baumaterial verkauft In Klagenfurt sind drei Kärntner verurteilt worden, weil sie im großen Stil Schotter verkauft haben - illegal. Das Urteil gegen Mitarbeiter eines Steinbruchs, einen Lkw-Fahrer und einen Bauunternehmer ist nicht rechtskräftig. weiterlesen ... Bauindustrie 18.09.2018 12:22 Bauindustrie: 500 Arbeiter am Istanbuler Flughafen festgenommen Am gigantischen neuen Flughafen der türkischen Hauptstadt beklagen Arbeiter miserable Arbeitsbedingungen und zahlreiche Todesfälle. Bei Protesten dagegen nehmen Behörden kurzerhand 500 Arbeiter fest. Der Flughafen soll in wenigen Wochen eröffnen. weiterlesen ... Konjunktur 17.09.2018 12:49 Bank Austria: Beste Konjunktur in Österreich bleibt - trotz Risiken Die gute Konjunkturstimmung in Österreich hat sich weiter auf hohem Niveau stabilisiert. Der jüngsten Prognose der Bank Austria zufolge wird das heimische BIP heuer knappe drei Prozent betragen - trotz globaler Risiken. Dagegen herrschen am Arbeitsmarkt zunehmend "strukturelle Probleme". weiterlesen ... Personalia 17.09.2018 12:45 ÖBB-Finanzvorstand Halbmayr geht - Schiefer möglicher Nachfolger Bei den ÖBB legt Finanzvorstand Josef Halbmayr, der zusammen mit Andreas Matthä die Holding leitet, sein Mandat aus privaten Gründen zurück. Berichten zufolge könnte ihm Arnold Schiefer folgen, derzeit auf Geheiß der FPÖ Chef des Aufsichtsrats. weiterlesen ... Zulieferindustrie 17.09.2018 11:44 SW Umwelttechnik eröffnet dritten Standort in Rumänien Der Kärntner Bauzulieferer eröffnet seinen dritten Standort in Rumänien. Dort sollen Fertigteile für die Bauindustrie produziert werden. SW Umwelttechnik beschäftigt aktuell 441 Mitarbeiter, davon 68 in Österreich. weiterlesen ...
Laden ...