Hintergrund 09.11.2020 14:38 Politiker und Experten: "Biden ist kein verkappter Europäer" Donald Trump hat viel Streit verursacht, aber auch viele Schieflagen bekämpft - etwa das massive Ungleichgewicht zum Nachteil der USA bei der Besteuerung von Stahl und Autos aus Übersee. Obwohl nun in Europa die Freude über den Sieg von Joe Biden groß ist, dürfte auch er große Teile des "America first"-Kurses fortsetzen - wenn auch unter anderen Vorzeichen. weiterlesen ... Außenhandel 09.11.2020 14:26 Trotz des Wahlsiegs von Biden: EU verhängt neue Strafzölle gegen USA Die EU wird wegen unerlaubter Subventionen für den Flugzeugbauer Boeing neue Strafzölle auf Importe aus den USA einführen. Es gebe wenig Hoffnung, dass für den neuen Präsidenten eine schnelle Beilegung des transatlantischen Handelsstreits hohe Priorität habe, hieß es. weiterlesen ... US-Wahl 09.11.2020 14:13 7 Eckdaten: Was von Joe Biden als Präsident politisch zu erwarten ist Von der Coronakrise über Handelsbarrieren bis zur Justiz: Der Demokrat Joe Biden dürfte in vielen Bereichen die Politik seines Vorgängers Donald Trump rückgängig machen. weiterlesen ... Hintergrund 04.11.2020 23:37 Warum die deutsche Wirtschaft Verliererin der US-Wahl sein könnte Ob in Washington der Republikaner Trump im Amt bleibt oder sein demokratischer Herausforderer Biden übernimmt - der wichtigste Handelspartner Österreichs muss sich wohl auf schwierige Zeiten einstellen. weiterlesen ... Konjunktur 02.11.2020 13:18 Tschechische Wirtschaft: Rückgänge eingebremst Die Wirtschaft Tschechiens ist im dritten Quartal weniger stark geschrumpft als den vorherigen Quartalen. Das BIP ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,8 Prozent gesunken. weiterlesen ... Coronakrise 16.09.2020 07:31 Industriejobs in Deutschland: Stärkster Rückgang seit zehn Jahren Die Zahl der Arbeitsplätze in der Industrie in Deutschland ist im Zuge der Coronakrise so stark gesunken wie seit 2010 nicht mehr. Besonders hart trifft es die Metallindustrie. weiterlesen ... Außenhandel 15.09.2020 13:53 Europa und China: Investitionsabkommen bis Jahresende geplant Nach sechs Jahre andauernden Verhandlungen will die EU das Investitionsabkommen mit China noch heuer abschließen. Vor allem China müsse sich bewegen und deutlich mehr Marktöffnung zulassen, hieß es vor dem Gipfel zwischen der EU und China mit Angela Merkel als der amtierenden Ratsvorsitzenden der EU. weiterlesen ...
Laden ...