Produktionsverlagerung 04.09.2018 15:49 Zumtobel holt Produktion von China nach Serbien Der Vorarlberger Leuchtenhersteller steckt mitten in einem Umstrukturierungsprozess. So wurde ein Teil der Produktion aus China zurück nach Europa geholt und ins serbische Nis verlagert. Die Produktionskosten im chinesischen Werk in Shenzhen seien inzwischen höher als in Europa. weiterlesen ... Beleuchtungsindustrie 31.07.2018 13:53 Serbisches Komponentenwerk von Zumtobel startet Serienproduktion Ein Jahr nach Baubeginn startet der Vorarlberger Leuchtenhersteller in seinem neuen Werk in Serbien mit der Serienproduktion von Komponenten. Die Produktion von Leuchten soll in wenigen Wochen starten, so Zumtobel. weiterlesen ... Beleuchtungsindustrie 28.06.2018 12:40 Zumtobel weiter unter Druck: "Sämtliche Strukturen auf den Prüfstand" Der Vorarlberger Leuchtenhersteller plant nach einem Verlust von knapp 47 Millionen Euro weitreichende Umstrukturierungen. Anfang September will Konzernchef Alfred Felder eine neue Strategie vorlegen. Hier die Details. weiterlesen ... Personalia 11.06.2018 10:14 Alfred Felder offiziell zum Chef von Zumtobel ernannt Alfred Felder ist jetzt auch offiziell vom Aufsichtsrat zum Chef von Zumtobel ernannt worden. Der Südtiroler soll den Vorarlberger Leuchtenkonzern restrukturieren und neu ausrichten. weiterlesen ... Elektroindustrie 07.05.2018 13:52 Firmenchef Felder: Bei Zumtobel kommt alles auf den Prüfstand Der Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel kommt in eine längere Phase der Restrukturierung. Werke in Dornbirn werden zusammengelegt, ein neues in Serbien startet. "Zumtobel ist kein Sanierungsfall", sagt Konzernchef Felder. weiterlesen ... Interview 28.03.2018 16:27 Zumtobel-Neo-Chef Felder: „Nicht alles rund gelaufen“ Der bisherige Vertriebsvorstand Alfred Felder soll mit einem neuen Team an der Strategie drehen - und die Management-Ebene verschlanken. Denn Zumtobel ist arg ins Schlingern geraten. weiterlesen ... Beleuchtungsindustrie 15.03.2018 13:48 Konzernchef Felder: So soll Zumtobel neu durchstarten Mit Alfred Felder als neuem Chef und einer kleineren Führungsmannschaft will der Vorarlberger Leuchtenhersteller die Probleme der vergangenen Monate hinter sich lassen. Zur oberen Managementebene zählen in Zukunft zehn bis zwölf Personen, statt wie zuletzt 45. weiterlesen ...
Laden ...