Das sind Österreichs beste Fortbildungsanbieter

Wer neue Lernformate, branchenspezifische Zugänge, einen soliden akademischen Background und viel Digitalisierung bietet, spielt ganz vorne mit: Für das Seminaranbieter-Ranking 2020 haben wir 94 Bewerber in acht Kategorien bewerten lassen.

Redaktion: Piotr Dobrowolski
Wien, 06. Februar 2020

Gesamtanbieter von Seminaren positionieren sich als wahre Alleskönner. Vom Verkauf über Sprachen, Recht, Steuern bis zur Logistik reicht ihr Portfolio. Solche Institute sind für HR-Verantwortliche häufig die erste Adresse, wenn es darum geht, Fortbildungen für Mitarbeiter zu buchen – schließlich gibt es hier das volle Angebot aus einer Hand. Dass heuer in der Kategorie Gesamtanbieter unseres Ranking die Akademie für Steuer, Recht und Wirtschaft ARS gewonnen hat, ein Institut, das zumindest in seinem Namen einen klaren inhaltlichen Schwerpunkt setzt, ist daher eine kleine Überraschung.

Ein genauerer Blick auf die ARS Akademie widerlegt allerdings die Vermutung, hier könnte ein Bewerber auf Platz eins gerutscht sein, der sich in Wirklichkeit nur für einige wenige Themen zuständig fühlt. Rund 210 Seminare aus dreizehn Fachbereichen hat die ARS Akademie derzeit im Programm. Diese Breite und ein Bekanntheitsgrad von 78 Prozent macht sie für viele Personaler daher tatsächlich zu einem Rundum-Partner – auch dann, wenn es um Themen abseits von Steuern und Recht geht.

In diesem Artikel finden Sie

  • Das große Seminaranbieter-Ranking, interaktiv sortierbar in allen Kategorien
  • Alle Zahlen, Daten und Fakten der Studie
  • Interviews mit Fortbildungs-Entscheidern in Unternehmen über Anforderungen, Erfahrungen und Benchmarks bei der Auswahl von Dienstleistern