Autoindustrie 10.09.2019 14:36 Volkswagen ID: "Das ist das Auto, das jetzt von uns erwartet wird" Volkswagen stellt auf der IAA in Frankfurt seinen Mittelklassewagen ID.3 vor, ab November soll das Elektroauto in Serie gehen. Zumindest einer dürfte die Pläne der Wolfsburger mit größter Aufmerksamkeit verfolgen: Elon Musk, seines Zeichens Konzernchef von Tesla. weiterlesen ... VW-Skandal 10.09.2019 13:25 Skoda-Besitzer ist mit seiner Klage gegen VW gescheitert In Deutschland wollte der Besitzer eines Skoda im Zuge des VW-Skandals Geld sehen - und ist jetzt mit einer Schadenersatzklage in Frankfurt abgeblitzt. weiterlesen ... Autoindustrie 09.09.2019 14:25 Erstes reines Elektroauto vorgestellt: Porsche setzt sich unter Strom Der deutsche Premiumhersteller präsentiert sein erstes reines Elektroauto, das ab Ende des Jahres ausgeliefert werden soll. Die Baureihe "Taycan" ist der Auftakt zur Umstellung auf den neuen Antrieb - mit riesigen Investitionen, aber auch riesigen Erwartungen. weiterlesen ... Hintergrund 09.09.2019 14:25 Exoskelette: Tests mit "Mensch-Maschinen-Kraftsystemen" in Deutschland Der Hersteller German Bionic testet gerade einen neuen "Kraftanzug" beim Möbeldiskonter Ikea in Dortmund. Das Besondere bei diesem Projekt: Die Exoskelette haben einen elektrischen Antrieb. weiterlesen ... Automobilindustrie 09.09.2019 10:27 Verstößt der Abgas-Deal von BMW, VW, Honda und Ford gegen das Kartellrecht? Die US-Regierung untersucht den Abgas-Deal von BMW, VW, Honda und Ford mit dem Bundesstaat Kalifornien. Die Prüfung soll feststellen, ob die Hersteller dabei gegen kartellrechtliche Bundesgesetze verstoßen haben. weiterlesen ... Plattformen 05.09.2019 13:10 VW investiert Milliarden in Brasilien und den modularen Querbaukasten Der VW-Konzern investiert bis Ende kommenden Jahres etwa 1,5 Mrd. Euro in seine brasilianische Tochter. Die Südamerikaner bekommen auch einen sogenannten "modularen Querbaukasten". weiterlesen ... VW-Skandal 05.09.2019 12:34 Volkswagen bekommt zweiten Aufseher aus den USA Dem deutschen Autobauer wird fast vier Jahre nach dem Dieselskandal ein zweiter Aufseher aus den USA ins Haus gestellt. Damit will VW vermeiden, von öffentlichen Aufträgen in den USA ausgeschlossen zu werden. weiterlesen ...
Laden ...