Justiz 04.04.2019 14:48 Automanager Ghosn sitzt jetzt wieder in Haft Nach nur vier Wochen auf freiem Fuß ist der frühere Chef von Nissan und Renault, Carlos Ghosn, in Japan erneut verhaftet worden. Den Angaben zufolge geht es um einen neuen Verdacht der schweren Untreue und persönlicher Bereicherung. weiterlesen ... Autoindustrie 28.03.2019 10:56 Volkswagen-Chef: "Wir sind nicht an Fiat Chrysler interessiert" "Wir sind nicht an FCA interessiert, unsere Prioritäten sind andere", sagt Herbert Diess, Konzernchef von Volkswagen. "Solche Dinge erfordern zuviel Energie. Im Moment ist unsere Energie vollkommen auf interne Angelegenheiten gerichtet." weiterlesen ... Autoindustrie 27.03.2019 14:27 Renault will mit Nissan fusionieren - Spekulationen um Übernahme von Fiat Übernimmt Renault bald Fiat-Chrysler? Genau das nehmen jetzt Medienberichte an, nachdem der französische Konzern angekündigt hat, Fusionsgespräche mit Nissan führen zu wollen - um danach weitere Autobauer zu kaufen. weiterlesen ... Autoindustrie 12.03.2019 13:16 Renault, Nissan und Mitsubishi ordnen ihre Allianz neu Nach dem erzwungenen Abgang des Topmanagers Carlos Ghosn und schweren gegenseitigen Vorwürfen wollen die Autobauer Renault, Nissan und Mitsubishi vieles anders machen. Auch mit der Konzentration der Macht in den Händen eines Managers soll es vorbei sein. weiterlesen ... Genfer Autosalon 06.03.2019 15:39 Renault setzt auf Elektroantriebe, aber auch auf Gas und Diesel Renault ist in Europa mit 48.000 verkauften vollelektrischen Fahrzeugen Marktführer und auch weltweit führend. Trotzdem beträgt der Dieselanteil des Autobauers weiterhin über 50 Prozent - und diese Antriebsart soll auch keineswegs aus der Produktpalette verschwinden. weiterlesen ... Japan 06.03.2019 15:34 Automanager Carlos Ghosn kommt auf Kaution frei Der seit November in Japan in Untersuchungshaft sitzende Topmanager Carlos Ghosn kommt für die Summe von knapp acht Millionen Euro auf Kaution frei. Ghosn war bis zu seiner Verhaftung einer der namhaftesten Automanager der Welt. Er bestreitet die Vorwürfe der japanischen Justiz. weiterlesen ... Autoindustrie 04.03.2019 17:20 Familie von Carlos Ghosn will UNO anrufen Die Familie des seit November in Tokio inhaftierten Automanagers Carlos Ghosn will wegen Verletzung seiner Grundrechte die Vereinten Nationen anrufen. Ghosn sitzt seit November in Japan in Haft. Wann ein Prozess kommt, ist weiter unklar. weiterlesen ...
Laden ...