Stahlindustrie 17.12.2019 16:20 Voest: Keine Kündigungen in Österreich - in Deutschland noch offen "Arbeitsplätze in Österreich sind nicht gefährdet", betont Konzernchef Herbert Eibensteiner. Am deutschen Standort Wetzlar hingegen könnten hunderte Arbeitsplätze verschwinden. weiterlesen ... Standort 12.12.2019 17:55 Keine Zunahme bei Firmenpleiten in Österreich Die Zahl der Firmenpleiten hat 2019 stagniert, dafür sind deutlich weniger Dienstnehmer betroffen als im Jahr zuvor, bilanzieren die Gläubigerschützer des KSV1870 in einer Hochrechnung. weiterlesen ... Klimapolitik 12.12.2019 17:43 Bosch: "Strukturwandel können wir. Was wir nicht können, ist Strukturbruch" Schärfere Vorgaben bei CO2 werden unzählige Arbeitsplätze in der Industrie vernichten, warnt Volkmar Denner, Konzernchef des weltgrößten Autozulieferers. Die jetzt diskutierten Grenzwerte "bedeuten das Ende des klassischen Verbrennungsmotors." weiterlesen ... Stahlindustrie 10.12.2019 15:42 Arcelormittal: Über 10.000 Mitarbeiter von Ilva im Streik Die über 10.000 Mitarbeiter des italienischen Stahlwerks Ilva sind in den Streik getreten. Sie protestieren gegen den Kahlschlag, den der weltweit größte Stahlkonzern Arcelormittal plant. weiterlesen ... Stahlindustrie 05.12.2019 16:32 Thyssen: Umbau der Stahlsparte - Unruhe in der Aufzugsparte Beim deutschen Industrieriesen Thyssenkrupp prüfen gerade Betriesräte und die Gewerkschaft einen neuen Plan zum Umbau der Stahlsparte. Gleichzeitig demonstrieren tausende Mitarbeiter der Aufzugsparte gegen den geplanten Verkauf. weiterlesen ... Stahlindustrie 05.12.2019 16:16 Plan für Ilva: Millionen Tonnen Stahl mehr, tausende Mitarbeiter weniger Stahlriese Arcelormittal will in seinen Werken in Italien massiv Mitarbeiter abbauen. Gleichzeitig soll die jährliche Stahlproduktion von 4,5 Millionen Tonnen auf über sechs Millionen Tonnen steigen. weiterlesen ... Automobilindustrie 05.12.2019 15:17 Stellenabbau bei Daimler: Betriebsrat dementiert die Zahl von 10.000 Die massiven Kürzungspläne des Autobauers Daimler bei den eigenen Mitarbeitern sorgt für großen Unmut beim Betriebsrat - eine Größenordnung von 10.000 Arbeitsplätzen sei überhaupt nicht vereinbart gewesen. weiterlesen ...
Laden ...