Standorte 15.04.2019 14:39 Milliardeninvestitionen in Serbien: China baut sich ein weiteres Sprungbrett nach Zentraleuropa Investitionen von außen sind in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien begehrt. China nutzt das voll aus - und schichtet viele Milliarden in die Region, um so für sich selbst ein Sprungbrett in die Mitte Europas zu schaffen. weiterlesen ... Automobilindustrie 30.03.2018 12:20 Fiat bleibt: Serbiens Regierung weist Spekulationen zu drohendem Abzug zurück Vor zehn Jahren hat Fiat den serbischen Autobauer Zastava übernommen und produziert jetzt am Standort das Modell "500 L". Medien spekulieren über einen drohenden Rückzug - Serbiens Regierung weist das jetzt entschieden zurück. weiterlesen ... Bahn 12.03.2018 09:02 Kroatien und Serbien modernisieren Bahnstrecke Belgrad-Zagreb Ein aufsehenerregendes Projekt der einstigen Brudervölker Jugoslawiens, die später zu erbitterten Feinden wurden: Kroatien und Serbien wollen sich gemeinsam um Geld der EU für die Modernisierung einer wichtigen Bahnstrecke bemühen. weiterlesen ... Autoindustrie 17.07.2017 18:45 Der Streit bei Fiat in Serbien spitzt sich zu Serbiens Regierungsvertreter schlagen Alarm: Seit Wochen beherrscht ein Streik das Werk von Fiat in Kragujevac, dem größten Industriestandort des Landes. Viele tausend Arbeitsplätze sind gefährdet. Falls in wenigen Stunden keine Verhandlungen beginnen, werde ein "Exit-Szenario" starten, heißt es in Belgrad. weiterlesen ... Autoindustrie 10.07.2017 13:25 Streik bei Fiat in Serbien: Serbiens Regierungschefin vermittelt Bei der Arbeitsniederlegung im serbischen Werk von Fiat Chrysler in Kragujevac will die serbische Regierungschefin Ana Brnabic vermitteln. In den serbischen Medien gibt es Vermutungen, dass Fiat sich vom ehemaligen Standort des Autobauers "Zastava" zurückziehen könnte. weiterlesen ... Hintergrund 09.06.2017 16:58 EU schlägt gemeinsamen Wirtschaftsraum für den Balkan vor Alle sechs Länder des Westbalkan sollen auf Vorschlag des EU-Kommissars Johannes Hahn mehr Eigenverantwortung übernehmen - und untereinander einen gemeinsamen Handel aufbauen, der die Wirtschaft der Region fördern würde. weiterlesen ... Südosteuropa 10.04.2017 07:43 Albanien und Kosovo wollen einen gemeinsamen Binnenmarkt Albanien und der Kosovo wollen in den kommenden Jahren bilaterale Handelsschranken weitgehend abbauen. Die Einwohner des Kosovo sind inzwischen zu etwa 90 Prozent ethnische Albaner. Die historisch zu Serbien gehörende Region des Kosovo hat 2008 ihre Unabhängigkeit erklärt. weiterlesen ...
Laden ...