Stahlindustrie 01.10.2019 12:49 Martina Merz wird neue Konzernchefin von Thyssenkrupp Thyssenkrupp bekommt die dritte Führungsspitze innerhalb weniger Monate: Martina März übernimmt. Unterdessen wehrt sich Personalchef Oliver Burkhard gegen eine stärker werdende Untergangsstimmung rund um den stolzen Traditionskonzern. weiterlesen ... Maschinenbau 27.09.2019 16:24 Trotz Rausschmiss des Chefs: Thyssen treibt Verkauf der Aufzugsparte voran Trotz des kurzfristigen Abgangs des Konzernchefs Kerkhoff arbeitet Thyssenkrupp weiter am Verkauf seiner lukrativsten Sparte. Der Wert des Geschäftsbereichs wird auf 12 bis 17 Milliarden Euro geschätzt. Entsprechend groß ist das Interesse, vor allem bei Finanzfirmen. weiterlesen ... Stahlindustrie 26.09.2019 11:26 Thyssenkrupp: Finanzfirma Cevian freut sich über Rausschmiss von Kerkhoff Thyssenkrupps aktivistischer Großaktionär Cevian hat die Ablösung von Guido Kerkhoff begrüßt. Nach Kerkhoff soll nun die Aufsichtsratsvorsitzende Martina Merz übernehmen - aber nur für maximal zwölf Monate. weiterlesen ... Personalie 25.09.2019 09:39 Thyssenkrupp gibt Vorstandschef Guido Kerkhoff den Laufpass Guido Kerkhoff soll gehen: Der Chef des kriselnden Mischkonzerns Thyssenkrupp hat scheinbar mit seinem „Zick-Zack-Kurs“ das Vertrauen des Aufsichtsrats verspielt. Die Aufsichtsratschefin und Ex-Bosch-Managerin Martina Merz übernimmt vorerst das Ruder. weiterlesen ... Aufzugbau 16.09.2019 18:29 Thyssens Aufzugsparte: Finnischer Konkurrent Kone offen für Partnerschaft Der finnische Konzern Kone kann sich bei Aufzügen eine Partnerschaft mit Thyssenkrupp vorstellen. Thyssen will seine Aufzugsparte teilweise an die Börse bringen. weiterlesen ... Stahlindustrie 16.09.2019 12:38 Thyssenkrupp: Betriebsräte warnen Finanzfirmen vor dem Griff in die Kassa Betriebsräte von Thyssenkrupp warnen aggressiv auftretende Finanzfirmen wie Cevian, das Geld aus dem Verkauf der lukrativsten Sparte einfach an sich zu "transferieren". Der Konzern leide unter Geldnot und brauche die Mittel dringend selbst. weiterlesen ... Thyssenkrupp 09.09.2019 10:06 Mitarbeiter und weltweit erfolgreiche Produkte zählen an der Börse nichts Der Industrieriese Thyssenkrupp muss den Dax verlassen. Der Fall zeigt: Faktoren wie eine Belegschaft aus 160.000 Mitarbeitern, eine über 200-jährige Firmengeschichte sowie eine weltweit gefragte Produktpalette zählen an der Börse nichts. weiterlesen ...
Laden ...