Batterien 09.03.2020 13:49 BASF und Fortum kooperieren beim Recycling von Batterien Der deutsche Chemieriese BASF hat mit dem finnischen Energiekonzern Fortum und dem russischen Bergbaukonzern Nornickel eine Kooperation bei der Wiederverwertung von Batterien vereinbart. weiterlesen ... Elektroautos 24.02.2020 21:29 Deutsche Industrie will ein Siegel für "fair" hergestellte Batterien Deutsche Industriekonzerne wie BASF wollen mit einem Siegel die Ausbeutung von Menschen und den enormen Ressourcenverbrauch bei Batterien für Elektroautos zurückdrängen. Autobauer wie Audi oder Volkswagen äußern sich jedoch zurückhaltend, was den Zeitplan angeht. weiterlesen ... Elektroautos 13.02.2020 11:12 BASF baut große Fabrik für Batterie-Komponenten in Brandenburg Chemieriese BASF baut eine neue Fabrik für Batteriekomponenten in der Lausitz in Ostdeutschland. Der Konzern wird damit nach eigenen Angaben der erste Lieferant von Kathodenmaterialien mit lokalen Produktionskapazitäten. weiterlesen ... Autoindustrie 13.01.2020 14:49 Umbruch der Autoindustrie bringt hunderttausende Arbeitsplätze in Gefahr Eine Arbeitsgruppe aus Industriegrößen wie VW und Siemens sowie Forschern legt eine Analyse zum Strukturwandel der Autoindustrie vor, die ein Extremszenario beschreibt. Für Österreich fallen die Zahlen etwas anders aus. weiterlesen ... Erdgas 03.01.2020 14:56 Leitung für Nord Stream 2: Eugal transportiert erstes Gas Durch die Europäische Anbindungsleitung Eugal strömt das erste Erdgas. Die Pipeline soll eigentlich Gas aus der russischen Röhre Nord Stream 2 weiterleiten, doch die Fertigstellung dieses Großprojekts verzögert sich. weiterlesen ... Standorte 02.01.2020 17:17 China und die Autoindustrie: Jobs zuerst, Menschenrechte später Für VW ist China der wichtigste Absatzmarkt, auch Daimlers Konzernchef Ola Källenius will am Geschäft im Land festhalten. Für westliche Industriekonzerne ist der Standort längst zu bedeutend, um Faktoren wie die Unruhen in Hongkong oder die Situation der Uiguren berücksichtigen zu können. weiterlesen ... Kobalt 18.12.2019 17:21 Kinderarbeit im Kongo: Die andere Seite smarter Handys und Elektroautos Eine Anwaltsgruppe in den USA klagt die großen Technikkonzerne des Silicon Valley - Apple, Microsoft, Tesla, Dell und Google - weil sie laut Anklage von Kinderarbeit in den Kobaltminen Afrikas profitieren. Tatsächlich sind weder Mobiltelefone (inklusve gewollter begrenzter Haltbarkeit) noch Elektroautos noch Erneuerbare ohne Kobalt denkbar. weiterlesen ...
Laden ...