Autoindustrie 13.11.2018 12:01 VW plant "Billig-Stromer" und prüft Einstieg in Batterieproduktion VW plant ein Elektroauto unter 20.000 Euro und prüft die Beteiligung am Batteriekonsortium. Bei der Aufarbeitung des Dieselskandals bleibe trotz Fortschritten viel zu tun, so Konzernchef Diess. Bisher hat VW in der Dieselaffäre Strafen von 28 Milliarden Euro gezahlt. weiterlesen ... Halbleiter 13.11.2018 11:42 Infineon: "Kein Anlass zur Sorge - anders als einige Wettbewerber" Infineon profitiert von einer robusten Nachfrage, etwa bei Chips für die Autoindustrie. Bei manchen Produkten im Kerngeschäft übersteige der Bedarf der Kunden die Liefermöglichkeiten, so Konzernchef Ploss. weiterlesen ... Elektronik 12.11.2018 13:28 Rasante Digitalisierung: Der Industrie fehlen Halbleiter und Elektronikteile Der Digitalboom hat für die Industrie einen unerfreulichen Nebeneffekt: Es fehlt an Halbleitern und anderen elektronischen Bauteilen. Sogar gewöhnliche Komponenten wie Kondensatoren oder Widerstände werden knapp. weiterlesen ... VW-Skandal 09.11.2018 16:42 Porsche Holding: Urteile zum VW-Skandal alles andere als einheitlich Die österreichische Porsche Holding weist auf sehr verschiedene Urteile der Oberlandesgerichte in Wien und Linz im VW-Skandal hin. In einem dieser Fälle sei der Schadstoffausstoß keineswegs ein treibendes Thema bei der Kaufentscheidung gewesen. weiterlesen ... Industriekonjunktur 09.11.2018 14:25 Wirtschaftsweise erwarten deutliche Konjunkturabkühlung in Deutschland Die sogenannten "Wirtschaftsweisen" zeigen sich besorgt über die weitere Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Sie erwarten beim wichtigsten Handelspartner Österreichs auch eine deutliche Konjunkturabkühlung. weiterlesen ... Carsharing 09.11.2018 14:25 EU erlaubt Daimler und BMW Fusion im Bereich Carsharing Die EU-Wettbewerbshüter haben den Zusammenschluss der Carsharing-Dienste von Daimler und BMW erlaubt. Wettbewerbsbedenken seien nun ausgeräumt. Allerdings gelten Auflagen. weiterlesen ... Anlagenbau 09.11.2018 14:25 Anlagenbauer Dürr hofft auf mehr Aufträge aus der Autoindustrie Der deutsche Anlagenbauer Dürr erwartet eine Erholung zum Jahresende. Der Spezialist für Lackieranlagen meldet, gute Aussichten auf mehr Aufträge der Autoindustrie zu haben - vor allem von Kunden aus China. weiterlesen ...
Laden ...