Metallindustrie 14.09.2020 16:10 Metaller-KV mitten in der Coronakrise: "Nullrunde kommt nicht in Frage" Die Metalltechnische Industrie erwartet aufgrund der Coronakrise heuer den größten Produktionseinbruch seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Gewerkschaft besteht trotzdem auf Gespräche über neue Lohnerhöhungen. weiterlesen ... Standort 11.09.2020 13:26 EU-Rechnungshof: Europa handelt gegenüber China viel zu naiv Bei der Industriepolitik gehen die Länder der EU völlig fahrlässig mit den Risiken um, die von China ausgehen. Das stellt der Europäische Rechnungshof fest. In den letzten knapp 20 Jahren kam über die Hälfte der ausländischen Investitionen in Europa von Staatskonzernen Chinas. weiterlesen ... Digitalisierung 10.09.2020 14:15 SAP und Bosch arbeiten an neuen digitalen Industriestandards Der weltgrößte Autozulieferer und der Softwareriese wollen gemeinsam neue Standards für die Industrie schaffen - vom Auftragseingang über Produktion und Lieferung bis hin zur Rechnung. weiterlesen ... Zulieferindustrie 10.09.2020 14:15 Massiver Stellenabbau bei Schaeffler - Auswirkung auf Österreich offen Der Zulieferkonzern streicht 4.400 Arbeitsplätze. Betroffen sind zwölf Standorte in Deutschland und zwei im Ausland. Die Auswirkungen auf Österreich, wo Schaeffler ebenfalls stark vertreten ist, sind derzeit offen. weiterlesen ... Luftfahrtindustrie 09.09.2020 13:12 Keine Stornierungen bei Airbus - aber weniger Auslieferungen Trotz Krise hat Airbus auch im August keine Stornierungen für seine Passagierjets bekommen. Der Hersteller übergab im Vormonat 39 Flugzeuge an seine Kunden. Das waren um zehn weniger als im Juli. weiterlesen ... Zulieferindustrie 01.09.2020 13:36 Verluste in der Autosparte von Frauenthal deutlich gestiegen Die Coronakrise drückt das Ergebnis des Wiener Autozulieferers und Sanitärgroßhändlers Frauenthal ins Minus. Besonders das Geschäft mit der Autoindustrie ist deutlich zurückgegangen, während bei Endkunden die Nachfrage nach dem Lockdown gestiegen ist. weiterlesen ... Industriekonjunktur 28.08.2020 13:56 Wifo erwartet für das Gesamtjahr Rückgang von "nur" 6,8 Prozent Österreichs Wachstum ist im zweiten Quartal geringer zurückgegangen als erwartet. Für das Gesamtjahr prognostiziert jetzt das Wirtschaftsforschungsinstitut "nur" einen Rückgang von weniger als sieben Prozent. weiterlesen ...
Laden ...