Batteriehersteller

VW kauft sich beim chinesischen Batteriehersteller Guoxuan ein

Zum ersten Mal beteiligt sich ein westlicher Industriekonzern an einem chinesischen Batteriehersteller: Volkswagen übernimmt etwas mehr als ein Viertel der Anteile an der chinesischen Batteriefirma Guoxuan.

Volkswagen steigt beim chinesischen Batteriehersteller Guoxuan High-Tech ein. Der Wolfsburger Autobauer beteilige sich mit 26,47 Prozent an Gouxuan und werde damit dessen größter Anteilseigner, teilte das an der Börse Shenzhen notierte Unternehmen mit.

Damit erwirbt erstmals ein ausländischer Investor direktes Eigentum an einem chinesischen Batteriehersteller. Mit dem Schritt will Volkswagen seine Versorgung mit Akkus für Elektroautos auf seinem größten Absatzmarkt absichern. (reuters/apa/red)

Aktuell:
Corona hat Angreifbarkeit der Industrie Europas massiv erhöht >>   
Grünes Licht für CRRC: China bekommt erstes Lokomotivwerk in Deutschland >>    

White Paper zum Thema

Hintergrund

Von Atomic über FACC bis Wolford:
Diese österreichischen Industriebetriebe haben schon chinesische Anteilseigner >>

Verwandte tecfindr-Einträge