Übernahmen

TÜV Austria im Übernahmefieber

TÜV Austria erweitert seine Kapazitäten in Belgien, der Türkei, Turkmenistan und Russland durch zwei Übernahmen.

TÜV Austria Übernahmen

Mitte Juli übernahm die TÜV Austria Group den Korrosionsspezialisten Metalogic, dessen Haupteigentümer bisher die die Universität Leuven war, die auch weiterhin eine Minderheitsbeteiligung hält. Durch die Expertise in den Bereichen RBI (Risk Based Inspection) – unterstützt durch eine entsprechende Softwarelösung – Corrosion Engineering und Prüfung von Beschichtungen könne der TÜV AUSTRIA seine Kompetenzen im Bereich Werkstofftechnik erweitern.

Auch das Unternehmen Sila Kalite - ein Anbieter von zerstörungsfreien Prüfungen (ZfP) in der Türkei, Russland und Turkmenistan - ist nun Teil der TÜV Group, in einem ersten Schritt hat TÜV AUSTRIA 51 Prozent der Anteile an Sila Kalite und 26 Prozent der Anteile an Sila Industry (die türkische Schwesterfirma) übernommen.

Verwandte tecfindr-Einträge