Konjunktur

Tschechische Wirtschaft: Rückgänge eingebremst

Die Wirtschaft Tschechiens ist im dritten Quartal weniger stark geschrumpft als den vorherigen Quartalen. Das BIP ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,8 Prozent gesunken.

Tschechien Konjunktur Außenhandel

Die tschechische Wirtschaft hat sich im dritten Quartal erholt: Die Wirtschaft schrumpfte im dritten im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,8 Prozent, nach einem Minus von 11 Prozent im zweiten Quartal (Jahresvergleich). Dies geht aus den Angaben des Tschechischen Statistikamtes (CSU) hervor.

Die Verbesserung ist auf die Belebung der Industrie, des Handels und der damit verbundenen Nachfrage in den Sommermonaten, in denen die Corona-Restriktionen schon gelockert wurden, zurückzuführen. Analysten haben diese Entwicklung erwartet. Allerdings warnten sie, dass die Belebung nur ein Quartal dauern werde. Im letzten Quartal 2020 dürfte der Rückgang wegen der stark verschlechterten epidemiologischen Situation in Tschechien erneut zweistellig sein, hieß es. (apa/red)

Interessant:
BSH Hišni aparati Nazarje ist Fabrik des Jahres 2020 in Slowenien >>