Lieferkette

SEW Eurodrive launcht "Industriegetriebe-to-go"-Programm

SEW Eurodrive Österreich will mit dem "Industriegetriebe-to-go"-Programm Lieferzeiten von Industriegetrieben massiv verkürzen.

Antriebstechnik SEW Eurodrive

Der Antriebshersteller SEW Eurodrive Österreich will seine Schwerlast- bzw. Heavy-Duty-Getriebe aus dem ATO5-Programm innerhalb von fünf Tagen nach Bestellung auf den Lieferweg schicken - im Notfall per Express bereits nach einem Tag, wie das Unternehmen mitteilt. „Innerhalb des neu selektierten ATO5-Produktspektrums können wir somit zum einen die Standardlieferzeit von bislang 25-70 auf fünf Arbeitstage reduzieren, zum anderen unterstützen wir unsere Kunden bei Maschinenstillständen, indem wir innerhalb von 36 Stunden mittels Express-Logistikkette ein österreichweit eintreffendes Industriegetriebe zusagen können", betont Bernhard Raudaschl, Teamleiter Industriegetriebe Lösungen, SEW-Eurodrive Österreich. 

Damit kann SEW-Eurodrive Österreich Industriegetriebe der Baureihe X.e und P nun noch schneller ausliefern. Fast alle Getriebe ohne kundenspezifische Anpassungen (ATO) sind hier verfügbar. Bei einem Maschinenstillstand erhalten Kunden all diese Getriebe sogar innerhalb von 24 Stunden. Standard-Stirn- und Kegelstirnradgetriebe der Generation X.e sind bis 45 kNm und Standard-Planetengetriebe der Baureihe P bis 360 kNm als ATO5-Produkt mit fast allen Optionen verfügbar. Ab März 2021 können dann auch die X.e Baugrößen bis 175 kNm mit verkürzter Lieferzeit bestellt werden. 

Viele Getriebe benötigen kundenspezifische Modifikationen wie Sonderabtriebswellen, doppelte Passfeder oder Sondersensorik. Ab März 2021 liefert das Unternehmen sogenannte ETO15-Getriebe (ETO – Engineer-To-Order) in 15 Arbeitstagen, ab Bestellung.