Verkehr

Ministerin Gewessler: Rastplätze auf Autobahnen bleiben offen

Die österreichweit 52 Rastplätze und 87 Raststationen bleiben trotz Coronakrise weiterhin offen. Die Mobilität sei zu gewährleisten, so Verkehrsministerin Gewessler - Lkw-Lenker leisten einen "zentralen Beitrag in aktueller Krise".

Die österreichweit 52 Rastplätze und 87 Raststationen bleiben trotz Coronakrise weiterhin offen - unter Einhaltung verschärfter hygienischer Standards. "Das ist mir besonders mit Blick auf die Lkw-Lenkerinnen und -Lenker ein Anliegen. Diese leisten einen zentralen Beitrag in der aktuellen Krise", so Verkehrsministerin Leonore Gewessler.

Mobilität müsse für alle, die nun für die Gesellschaft im Einsatz sind, weiterhin möglich sein. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass die Versorgung in Österreich gut aufrechterhalten wird. Wir sind in enger Abstimmung mit unseren Nachbarländern und beobachten die Situation auch an den Grenzübergängen genau", so Gewessler.

JETZT NEU - Corona Economy:
Der neue Nachrichten-Echtzeit-Dienst von INDUSTRIEMAGAZIN. Registrieren Sie sich hier >>

White Paper zum Thema

Asfinag: "Jederzeit funktionstüchtige Autobahn-Infrastruktur"

Die Asfinag sieht sich ganz besonders in der Verantwortung. Man konzentriere sich "zu 100 Prozent auf die Aufrechterhaltung einer jederzeit funktionstüchtigen Autobahn-Infrastruktur für die Menschen und den Wirtschaftsstandort. Insbesondere, um die Versorgungssicherheit durch den Güterverkehr zu gewährleisten", so die Asfinag-Vorstände Josef Fiala und Hartwig Hufnagl. (apa/red)

Interessant:
Ministerin Gewessler: Deswegen muss Asfinag-Aufsichtsrat Stieglitz gehen >>

Verwandte tecfindr-Einträge