Kooperation

MCI erweitert sein Netzwerk um Spitzenunis

Das Management Center Innsbruck (MCI) schließt Kooperationsabkommen mit den Eliteuniversitäten KEDGE Business School und Toulouse Business School. In Zukunft können MCI-Studierende nun ihr Auslandssemester oder Auslandsjahr an einer der beiden Elitehochschulen absolvieren.

MCI

Das MCI Management Center Innsbruck hat Partnerschaftsabkommen mit zwei weiteren europäischen Hochschulen abgeschlossen. Es handelt sich dabei um die KEDGE Business School und die Toulouse Business School. Dort können MCI-Studierende nun ihren Auslandsaufenthalt absolvieren, gleichzeitig werden die Studierenden der beiden Unis das MCI frequentieren und am MCI Vorlesungen und Seminare besuchen und Prüfungen ablegen.

Die Toulouse Business School ist eine 1903 gegründete Privatuniversität, die ihren Schwerpunkt im Managementbereich hat. Die Hochschule besitzt neben dem Stammsitz in Toulouse Standorte in Barcelona und Casablanca. Bekannt ist die Stadt vor allem als Zentrum der europäischen Luftfahrtindustrie.

Bei der KEDGE Business School können die MCI-Studierenden gleich zwischen zwei französischen Städten wählen – denn die Universität bietet Standorte in Bordeaux und  Marseille. Wie das MCI kann die KEDGE auf ein weitverzweigtes Netzwerk von Partnerhochschulen und auf praxisorientierte Ausbildung im Wirtschaftsbereich bauen.

White Paper zum Thema

Beide Hochschulen besitzen die „Triple Crown“ – das heißt sie sind von den Akkreditierungsagenturen AACSB, AMBA und EQUIS mit dem jeweiligen Gütesiegel ausgestattet worden. Sie spielen damit in der Liga der 70 besten Wirtschaftshochschulen weltweit.