Kfz-Industrie

Insider: Audi spart bei "normalen" Autos - und investiert in autonomes Fahren

Audi will massiv in Elektroautos und autonomes Fahren investieren, sagen Eingeweihte. Gleichzeitig will die Konzerntochter von Volkswagen bei Programmen für konventionelle Fahrzeuge sparen.

Audi will Insiderinformationen zufolge massiv in digitale Technologien, Elektroautos und autonomes Fahren investieren. Etwa ein Drittel der Forschungsausgaben insgesamt sollten in den nächsten zehn Jahren auf diesen Bereich entfallen, sagten am Montagabend zwei Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind.

Kein Kommentar vom Konzern

Im Gegenzug solle es Einsparungen in den Programmen für konventionelle Fahrzeuge der VW-Tochter geben. Audi-Chef Rupert Stadler wolle die neuen Strategiepläne am Mittwoch auf einer internen Veranstaltung mit mehr als 2.000 Managern in München vorstellen. Zuerst hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet. Ein Audi-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. (APA/Reuters/red)

Verwandte tecfindr-Einträge