Edelmetalle

Goldpreis nähert sich einem historischen Rekord von 1921 Dollar

Der Goldpreis kommt seinem neun Jahre alten Rekordhoch immer näher. Der Allzeitrekord liegt bei 1.921 Dollar.

Finanzen Gold Edelmetalle Gold

Der Goldpreis kommt seinem neun Jahre alten Rekordhoch immer näher. Am Freitagnachmittag stieg der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) bis auf 1.905 US-Dollar (knapp 1.647 Euro). Damit ist ein neuer Rekord nicht mehr weit. Der aktuelle Höchstwert wurde im September 2011 mit rund 1921 Dollar erreicht.

Gold ist zurzeit aufgrund mehrerer Entwicklungen unter Anlegern sehr beliebt. Ein Hauptgrund ist die Corona-Pandemie mit ihren drastischen wirtschaftlichen Folgen. Dazu gehören die hohe Unsicherheit über den Fortgang der Krise, die stark steigende Verschuldung von Staaten und Unternehmen sowie die anhaltend niedrigen Zinsen auf der Welt. Gold gilt unter Anlegern als Krisen-und Inflationsschutz. (dpa/apa/red)

Aktuell dazu:
Preis für Silber klettert auf den höchsten Stand seit vier Jahren >>  
Goldpreis durchbricht die Marke von 1.800 Dollar >>

White Paper zum Thema

Meldung vom Mai:
Beobachter: Goldpreis bewegt sich noch 2020 Richtung 5.000 Dollar >>