Personalia

Gerhard Hanke wird neuer Finanzchef von Wienerberger

Gerhard Hanke übernimmt ab März des laufenden Jahres das Finanzressort des Weltmarktführers Wienerberger. Hanke folgt Carlo Crosetto nach, der auf eigenen Wunsch hin das Unternehmen verlässt.

Gerhard Hanke übernimmt ab März des laufenden Jahres das Finanzressort des Weltmarktführers Wienerberger. Hanke folgt Carlo Crosetto nach, der auf eigenen Wunsch hin das Unternehmen verlässt.

Der 50-jährige Gerhard Hanke arbeitet seit über 20 Jahren bei Wienerberger, zuletzt COO für die Region East/Central der Business Unit Wienerberger Building Solutions. Unter anderem hat er die Integration des Herstellers Tondach Gleinstätten im Konzern verantwortet. Vor der Arbeit bei Wienerberger war der studierte Betriebswirt bei einem Wirtschaftsprüfer tätig.

Der Vorstand des weltgrößten Ziegelherstellers besteht damit ab März aus Vorstandschef Heimo Scheuch, Finanzchef Gerhard Hanke, der operativen Vorständin Solveig Menard-Galli (Bausparte) sowie dem operativen Vorstand Harald Schwarzmayr (Leitungssysteme).

White Paper zum Thema

Vorstandschef Heimo Scheuch zu der Personalie: "Mit Gerhard Hanke rückt ein Kollege in den Vorstand auf, der unser Geschäft von der Basis auf kennt. Durch seine langjährige Zugehörigkeit hat er sowohl operativ als auch strategisch die Wienerberger mitgestaltet und ist somit die beste Wahl, unsere Strategie 2023 mit Fokus auf Operational Excellence, Wachstum sowie Nachhaltigkeit umzusetzen. Ich freue mich darauf, mit dem neuen Vorstandsteam den Wandel von Wienerberger zum international führenden Anbieter von innovativen Gebäude- und Infrastrukturlösungen weiter voranzutreiben."

(red)