Top 250 Industrieunternehmen

EV Group konnte Wachstumskurs ungebremst fortsetzen

Die EV Group konnte im vergangenen Jahr ihren Investitionskurs fortsetzen, der inklusive laufender Kapazitätserweiterung mehr als 30 Millionen Euro umfasst. Die EVG Academy mit einer Fläche von 800 Quadratmetern wurde im Zuge des kürzlich fertiggestellten Reinraum-V-Erweiterungsprojekts errichtet.

Hermann Waltl, Executive Sales & Customer Support Director, Werner Thallner, Executive Operations & Financial Director, Paul Lindner, Executive Technology Director

Die EV Group (EVG) ist ein führender Anbieter von Equipment und Prozesslösungen für die  Hochvolumenfertigung von Halbleitern, MEMS, Verbundhalbleitern, Leistungsbauteilen und Nanotechnologie-Produkten.
Zu den Kernprodukten des anerkannten Technologie- und Marktführers im Bereich Wafer-Level Bonding und Lithographie für Advanced Packaging und Nanotechnologie gehören Waferbonder, Systeme zur Dünnwafer-Bearbeitung, Lithographie- und Nanoprägelithographie-Equipment, Fotoresist-Belacker sowie Reinigungs- und Inspektions- bzw. Metrologiesysteme.
Mit modernsten Anwendungslabors und Reinräumen am Firmenhauptsitz in Österreich sowie in den USA und Japan bietet EVG den weltweiten Produktionskunden sowie Forschungs- und Entwicklungspartnern umfassende Unterstützung von der Prozessentwicklung bis hin zur Integration vor Ort beim Kunden.
EVG wurde 1980 gegründet und beschäftigt aktuell über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die weltweiten Kunden und Partner werden durch eigene Niederlassungen in den USA, Japan, Südkorea, China und Taiwan sowie durch Repräsentanten betreut.  

Die EV Group zählt zu den Gewinnern der Coronakrise und konnte den Umsatz ausbauen. Die operativen Geschäftsführer, Werner Thallner, Executive Operations & Financial Director, Hermann Waltl, Executive Sales & Customer Support Director und Paul Lindner, Executive Technology Director, zum Krisenjahr 2020:

"EV Group konnte als Spezialmaschinenbauer für die Hightech-Industrie den Wachstumskurs auch im letzten Geschäftsjahr ungebremst fortsetzen. Die Nachfrage nach Halbleiterprodukten und anderen elektronischen und optischen Komponenten steigt weiter, zudem spielen zentrale EVG-Technologien und Fertigungslösungen – von Waferbondern für die Produktion spezieller Sensoren für Wärmebildkameras bis zu Nanopräge-Lithographiesystemen für die Lab-on-a-Chip-Fertigung - auch bei der Pandemiebekämpfung eine wichtige Rolle. Wir konnten die Entwicklungs- und Produktionskapazitäten am Hauptsitz in Österreich weiter ausbauen und in die weltweite Infrastruktur zur Unterstützung unserer Kunden investieren. Im Juli 2020 wurde der Bau eines hochmodernen Reinraumgebäudes hier in St. Florian am Inn abgeschlossen, durch das sich die verfügbare Reinraumfläche nahezu verdoppelte und die Möglichkeiten der EVG Technologie-Kompetenzzentren noch einmal deutlich erweitert wurden."

(red)

Interessante Rankings zum Thema: 
>> Die 250 besten Industriebetriebe des Landes
>> Österreichs 1000 wichtigste Manager