Produktion

Die Hearings und die Verleihung von Fabrik2020 live!

Um 14 geht's los: Das Hearing der Finalisten für den härtesten Produktionspreis Europas, Fabrik2020, live aus den INDUSTRIEMAGAZIN-Studios in Wien Brigittenau. Die Werke von CNH Industrial, Evva, Handl Tyrol oder RIKA Innovative Ofentechnik: Welche Fertigung macht das Rennen?

Bereits zum 10. Mal schreiben Fraunhofer Austria und das INDUSTRIEMAGAZIN die renommierte Auszeichnung für Produktionsunternehmen (die "Hall of Fame" finden Sie hier) in Österreich aus. In diesem Jahr haben es

RIKA Innovative Ofentechnik GmbH (Werk Adlwang, Oberösterreich)
CNH Industrial Österreich GmbH (Werk St. Valentin, Niederösterreich)
Handl Tyrol GmbH (Werk Haiming, Tirol) und
EVVA Sicherheitstechnologie GmbH (Werk Wien)

auf die Shortlist geschafft.

White Paper zum Thema

Der Evaluierungsprozess ist dreistufig: Bis Ende Jänner April bewarben sich rund ein dutzend Unternehmen durch Einreichung eines digitalen Fragebogens für die Wettbewerbsteilnahme. Bis Anfang August liefen auf Basis dieser ersten Vorselektion in den Fabriken der Teilnehmer Vor-Ort-Evaluierungen durch ein Expertenteam von Fraunhofer Austria. Heute nachmittag stellen sich die Unternehmen einer hochkarätig besetzten Hearing-Jury. Dort werden Gesamtsieger der „Fabrik2020“ sowie die Gewinner der drei Wettbewerbskategorien "Efficient Factory", "Smart Factory" und "Green Factory" prämiert.

Ab 14 Uhr sehen sie die Hearings live aus den Studios von INDUSTRIEMAGAZIN - die Verleihung der Preise wird nach den Jurysitzungen (nicht öffentlich) gegen 17.30 stattfinden. Die Übertragung finden Sie hier.