Autoindustrie

Chinesischer Konzern BAIC will jetzt doch mehr Anteile an Daimler

Chinesische Autobauer gehören schon heute zu den Großaktionären des deutschen Premiumherstellers Daimler. Jetzt betont der chinesische Konzern BAIC, er sei dazu "bereit", die Überkreuzbeteiligung weiter auszubauen.

Daimlers Haupt-Partnerunternehmen in China, BAIC, hat Insidern zufolge seine Bereitschaft signalisiert, seinen Anteil an dem deutschen Autobauer zu erhöhen.

Vertreter des BAIC-Tochterunternehmens BAIC Motor Corp Ltd hätten bei Investoren-Konferenzen Mitte Oktober auf die Frage nach der künftigen Beziehung zwischen BAIC und Daimler gesagt, beide Seiten seien bereit, ihren Anteil an der jeweils anderen Seite zu erhöhen, sagten Insider der Nachrichtenagentur Reuters. Von Daimler und BAIC war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

BAIC hat im Juli 5 Prozent an Daimler erworben. Die Chinesen verschafften sich Einfluss auf den deutschen Premiumhersteller vor dem Hintergrund des Aufstiegs von BAIC-Konkurrent Geely zu Daimlers Großaktionär im vergangenen Jahr. (reuters/apa/red)

Dazu:
Daimler wird jetzt noch etwas chinesischer >>

White Paper zum Thema