Bahnbau

BBT: Arbeit auf österreichischen Baulosen startet wieder

Beim Megaprojekt Brennerbasistunnel sind die Arbeiten auf den Baulosen Tulfes-Pfons und Pfons-Brenner schrittweise wieder gestartet. Auf Südtiroler Seite sollen die Arbeiten in wenigen Tagen losgehen.

Nachdem der Bau des Brennerbasistunnels (BBT) aufgrund der Coronakrise eingestellt worden war, ist der Baubetrieb auf österreichischem Projektgebiet nun unter strengen Schutzmaßnahmen wieder hochgefahren worden. Dies teilte die BBT SE mit. Die Baulose Tulfes-Pfons und Pfons-Brenner seien demnach wieder in Betrieb.

Die BBT SE plane bereits seit 14. April in enger Abstimmung mit den jeweiligen Arbeitsgemeinschaften, den Vortrieb auf ihren Tunnelbaustellen so rasch wie möglich zu starten. Auch auf italienischem Projektgebiet laufen die Vorbereitungen, damit im Mai die Arbeiten wieder aufgenommen werden können, hieß es.

Alle erforderlichen Schutzmaßnahmen auf den Baustellen werden in Abstimmung mit dem Amtsarzt der Bezirkshauptmannschaft umgesetzt. Dazu gehören die mehrmals tägliche Desinfektion von Baubüros und Transportfahrzeugen sowie das Tragen von Schutzausrüstung inklusive Mundschutz. (apa/red)

White Paper zum Thema

Zuletzt zum Projekt:
ÖBB investieren heuer knapp 600 Mio. Euro in Tirol >>
ÖBB planen Kurzarbeit für tausende Mitarbeiter - BBT wird gestoppt >>

INDUSTRIEMAGAZIN zum BBT:
Baulos H51: Eine Feier einen halben Kilometer unter der Erde >>

Verwandte tecfindr-Einträge